Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dämpfer für Rot-Weiß Erfurt

Darmstadt - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga Boden eingebüßt. Gegen den SV Darmstadt 98 reichte es nur zu einem Remis.

Die Thüringer kamen am Mittwochabend in einem Nachholspiel beim SV Darmstadt 98 über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden nicht hinaus und haben als Tabellensiebter immer noch vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz drei, den der Chemnitzer FC innehat.

Marcel Reichwein (33.) traf mit seinem 14. Saisontor für die Gäste, die die Partie nach der Roten Karte für Gaetano Manno (62.) dezimiert beenden mussten. Oliver Hein (37.) glich vor 6300 Zuschauern im Stadion am Böllenfalltor für die Hausherren aus.

Die auswärts in diesem Jahr noch ungeschlagenen Erfurter fanden nur schwer in die Partie und hätten sich nicht beklagen dürfen, wenn sie in Rückstand geraten wären. Die Führung von Reichwein nach dem ersten gefährlichen Angriff war glücklich, währte aber auch nicht lange. In der Schlussphase gelang es den Gastgebern trotz der numerischen Überlegenheit nicht, den elften Saisonsieg zu erzwingen.

dpa

Kommentare