Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chelsea erreicht Finale im Ligapokal

Branislav Ivanovic (oben) erzielt das 1:0 für den FC Chelsea gegen den FC Liverpool. Foto: Gerry Penny
+
Branislav Ivanovic (oben) erzielt das 1:0 für den FC Chelsea gegen den FC Liverpool. Foto: Gerry Penny

London (dpa) - Drei Tage nach dem peinlichen Aus im FA-Cup hat der FC Chelsea die zweite Chance auf einen nationalen Pokal gewahrt. Ohne André Schürrle zogen die Londoner durch das 1:0 (0:0, 0:0) nach Verlängerung gegen FC Liverpool im Halbfinal-Rückspiel in das Endspiel um den Ligapokal ein.

In der 94. Minute erzielte Verteidiger Branislav Ivanovic den entscheidenden Treffer per Kopf. Das Hinspiel endete 1:1, im englischen Pokal gibt es keine Auswärtstorregel. Bei Chelsea stand Schürrle, der zuletzt mit einem Wechsel zum VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht wurde, nicht im Kader. Mit einem 2:4 hatte sich Chelsea jüngst im FA-Cup gegen Drittligist FC Bradford blamiert.

Im zweiten Halbfinale des Ligapokals stehen sich am folgenden Tag Sheffield United und Tottenham Hotspur gegenüber, Drittligist Sheffield hatte vor einer Woche auswärts nur knapp mit 0:1 verloren. Das Finale findet am 1. März in London statt.

Ligapokal

Kommentare