Brasilien? Maradona denkt ans Auswandern

+
Diego Maradona

Rio de Janeiro - Nach seiner Entlassung als argentinischer Nationaltrainer und dem bitteren Streit mit Verbandsfunktionären denkt Diego Maradona offenbar ans Auswandern.

Die “Hand Gottes“ könne eventuell als Trainer zu einem brasilianischen Club gehen, sagte der Maradona-Vertraute Alejandro Mancuso am Donnerstag der brasilianischen Zeitung “Folha de Sao Paulo“. Er habe mit Maradona schon darüber gesprochen, fügte Mancuso hinzu, der zum WM-Team Maradonas gehörte und mit ihm zusammen vor die Tür gesetzt worden war.

Auf die Frage, ob denn überhaupt Angebote aus Brasilien vorlägen, antwortete Mancuso ausweichend: “Vielleicht. Vielleicht ja. Frage mich dazu jetzt nicht weiter“. Grundsätzlich meinte Mancuso zur Zukunft Maradonas, da sei noch nichts entschieden. “Wir bleiben zusammen und werden jetzt erstmal die Möglichkeiten sichten, die es gibt. Wir werden uns ausruhen und die besten Vorschläge analysieren“, fügte Mancuso hinzu.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT