Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Perfekt! Bayer Leverkusen kauft Torhüter Bernd Leno

+
Bernd Leno

Leverkusen/Stuttgart -Der Transferpoker um Torhüter Bernd Leno zwischen Bayer Leverkusen und VfB Stuttgart ist beendet: Der 19-Jährige wurde jetzt fest verpflichtet.

Der Transferpoker um Torhüter Bernd Leno ist beendet. Der 19-Jährige wechselt vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zu Bayer Leverkusen und erhält beim Vizemeister einen Vertrag bis Juni 2017. Das bestätigten die beiden Klubs am Mittwoch. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, sie dürfte aber zwischen sieben und acht Millionen Euro liegen.

„Ich fühle mich bei Bayer 04 sehr wohl und bin dem Klub dankbar, dass er mir die Chance gegeben hat, Bundesliga und Champions League zu spielen. Dieses Vertrauen möchte ich zurückzahlen“, sagte Leno, der in Stuttgart noch einen Vertrag bis Juni 2014 besaß.

„Mit Bernd Leno haben wir uns die Dienste eines der herausragenden Torhüter-Talente Deutschlands langfristig gesichert. Bernd hat uns in den vergangenen Monaten in einer schwierigen Situation sehr geholfen. Er hat den verletzten Rene Adler hervorragend vertreten und großen Anteil daran, dass wir das Achtelfinale der Champions League erreicht haben“, sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler. Leno war bisher bis zum Jahresende von den Schwaben an Bayer ausgeliehen.

Die 40 nervigsten Phrasen von Fußball-Reportern

Die 40 nervigsten Phrasen von Fußball-Reportern

Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa
Fußballphrasen Reporter
 © mm/Foto: dpa

dapd

Kommentare