Ballert Lakic sich in die 2. Bundesliga?

+
Srdjan Lakic ist für den 1. FC Kaiserslautern aktiv - noch

Kaiserslautern - Ausgerechnet Srdjan Lakic kann seinen neuen Verein und damit möglicherweise auch sich selbst in Liga zwei schießen. Doch ob sein neuer Vertrag in Wolfsburg bei Abstieg gilt, ist unklar.

Die Bekanntgabe seines Wechsels zum VfL Wolfsburg hätte den 1. FC Kaiserslautern fast den Verbleib in der Fußball-Bundesliga gekostet, nun kann ausgerechnet Srdjan Lakic seinen neuen Club in Liga zwei schießen. Während der Kroate mit dem FCK den Kampf gegen den Abstieg so gut wie gewonnen hat, bangt der VfL noch um die weitere Erstliga-Zugehörigkeit.

Zurückhalten wird sich Lakic deshalb am Samstag aber nicht. “Ich werde bis zum Schluss alles für den FCK geben“, versprach Lakic, der nach wie vor ein Geheimnis daraus macht, ob sein Vierjahresvertrag bei den Niedersachsen auch für die Zweite Liga gültig ist. “Kein Kommentar“, sagte der Angreifer.

Ex-Bundesligisten in den Amateurligen

Ex-Bundesligisten in den Amateurligen

Die Tatsache, dass sich Lakic im Januar bereits mit dem Wolfsburger Trikot auf der VfL-Homepage ablichten ließ, hatte in der Pfalz für großen Unmut gesorgt. Teile der Fans pfiffen den 27-Jährigen im eigenen Stadion aus, zumal Lakic seinen elf Treffern aus der Hinrunde zunächst kein weiteres Tor folgen ließ.

Der FCK rutschte immer tiefer in den Abstiegssumpf. Doch dann stellte Lakic mit zwei Treffern in Stuttgart (4:2) und mit seinem Siegtor auf Schalke die Weichen zum Klassenverbleib. Nun hofft er, dass sich auch die Wolfsburger noch retten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT