Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

AS-Rom-Profi schlägt Teamkollegen - Sperre

+
Pablo Osvaldo gingen die Nerven durch.

Rom - Pablo Osvaldo, italo-argentinischer Stürmer vom Fußball-Serie-A-Klub AS Rom, ist von seinem Verein zehn Tage lang gesperrt worden, nachdem er seinen Teamkollegen Erik Lamela geschlagen hatte.

Der Fall ereignete sich am Freitag nach der Niederlage der Römer gegen den Tabellendritten Udinese Calcio (0:2).

Nach dem verlorenen Duell verletzte Osvaldo Lamela mit seinem Faustschlag im Gesicht, dieser bewarf den Argentinier mit einer Plastikflasche. Osvaldo soll seinem Teamkollegen vorgeworfen haben, den Ball nicht rechtzeitig abgespielt zu haben. Roma-Manager Franco Baldini bestätigte den Vorfall. Laut italienischen Medien entschuldigten sich beide Spieler bei Trainer Luis Enrique und ihren Teamkollegen.

sid

Kommentare