Abschied perfekt: Warum Zé Roberto gehen muss

+
Zé Roberto geht

Hamburg - Zé Roberto wird seinen Vertrag beim Hamburger SV nicht verlängern. Das gab der Bundesligist am Freitag auf seiner Homepage bekannt - und erklärt deutlich den Grund.

Laut HSV-Angaben habe der Brasilianer in den Verhandlungen einen Zweijahresvertrag gefordert, die Hamburger ihm jedoch nur einen neuen Kontrakt für eine Spielzeit angeboten. “Wir hätten Zé gern noch für ein Jahr bei uns gesehen. Er möchte allerdings gern einen längerfristigen Vertrag unterschreiben“, erklärte Sportchef Bastian Reinhardt.


Zé Roberto, der am 6. Juli 37 Jahre alt wird, war vor zwei Jahren in die Hansestadt gewechselt und erzielte bislang in 53 Spielen sieben Tore für den HSV.

dpa

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Leidenschaft unter die Haut geht

Ein Borussia-Dortmund-Fan hat sich angesichts der sichergeglaubten Meisterschaft 2010/2011 den Rücken mit einem Tattoo beschmücken lassen, auf dem die Meisterschale und Kulttrainer Jürgen Klopp zu sehen sind. Wir zeigen weitere Tattoos von Fans, bei denen die Liebe zum Verein unter die Haut geht.  © dpa
Ein Fan von Arsenal London © getty
Ein Fan von Celtic Glasgow © getty
Eine Anhängerin der Blackburn Rovers © getty
Ein FC-Chelsea-Fan © getty
Ein Fan von Borussia Dortmund © getty
Ein Fan von Leicester City und der englischen Nationalmannschaft, den "Three Lions" © getty
Ein Fan von Borussia Mönchengladbach © getty
Ein Fan von Celtic Glasgow und Klub-Legende Henrik Larsson © getty
Der selbe Herr von hinten © getty
Ein MSV-Duisburg-Fan © getty
Ein FC-Liverpool-Fan © getty
Ein weiterer Fan des FC Liverpool © getty
Ein Deutschland-Fan © getty
Ein Fan von Leicester City © getty
Ein Fan der Boca Juniors und Klub-Legende Diego Maradona © dpa
Ein Fan von Middlesbrough © getty
Ein Newcastle-United-Fan © getty
Ein Fan des FC St. Pauli © dpa
Ein Fan des FC Portsmouth © getty
Ein Fan von Alan Shearer © getty
Ein Stoke-City-Fan © getty
Ein Fan von Werder Bremen © 

Kommentare