Thema im Waldkraiburger Stadtentwicklungssausschuss

Nach Meistertitel: EHC nicht genug öffentlich geehrt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Waldkraiburg - Die Leistung des EHC Waldkraiburg sei nachdem die Mannschaft Bayerischer Meister geworden ist, nicht genug öffentlich von der Stadt gewürdigt worden. Dieser Vorwurf kam am Mittwoch im Stadtentwicklungsausschuss auf.

Anfang des Monats war der Jubel groß: Der EHC Waldkraiburg wurde Bayerischer Meister der Saison 2015/ 2016. Die Mannschaft von Trainer Rainer Zerwesz gewann vor der imposanten Kulisse von knapp 2700 Zuschauern das entscheidende letzte fünfte Finalspiel gegen Höchstadt mit 4:2 und kletterte damit auf den Eishockey-Thron im Freistaat. 

Der Triumph der heimischen Eishockey-Spieler wurde am Mittwoch auch Thema im Stadtentwicklungs-Ausschuss. Denn Annemarie Deschler (CSU) findet, der Triumph der Mannschaft sei von der Gemeinde nicht ausreichend öffentlich gewürdigt worden. „Die Jungs waren die ganze Saison Botschafter von Waldkraiburg“, so Deschler. „Die Medien haben ihre Leistung toll gewürdigt, von der Stadt kam nix!“ 

Zwar würden sie bei der Sportlerehrung im kommenden Jahr bedacht werden, "aber was, wenn sie sich dann schon wieder verschlechtert haben?", gab sie zu bedenken. "Dann freuen sie sich, dass sie wenigstens das haben!", scherzte ein anderes Ausschuss-Mitglied. Entsprechend ging die Diskussion erst einmal recht heiter weiter. So kam der Vorschlag auf, doch gleich einen Balkon und ein Glockenspiel an der Fassade des Rathauses anzubringen, damit eine Meisterfeier wie beim FC Bayern möglich würde. 

Zuletzt einigte man sich jedoch darauf, dass auf jeden Fall im Kultur- und Sportausschuss eine bessere und sichtbare Würdigung der sportlichen Leistungen von Sportlern aus Waldkraiburg geplant werden soll. „Wir haben sonst nicht viele Aushängeschilder.", so mahnte Deschler nochmal, "Unsere Sportler sind positive Werbeträger. Viele kennen Waldkraiburg nur vom Sport!“

Aus dem Archiv: 

Finalspiel des EHC Waldkraiburg am Samstag

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Eishockey

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser