Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dringend Ersatz gesucht

EHC Waldkraiburg verabschiedet Chef-Betreuer Dirk Gümpel

EHC Waldkraiburg verabschiedet Chef-Betreuer Dirk und sucht dringend Ersatz
+
EHC Waldkraiburg verabschiedet Chef-Betreuer Dirk und sucht dringend Ersatz.

Waldkraiburg - Mit Erschrecken erhielt der EHC Waldkraiburg unlängst die Nachricht, dass der langjährige Chef-Betreuer Dirk, der über die vergangenen Jahre alle Belange des Teams fest im Griff hatte, diese Tätigkeit aus persönlichen Gründen bis auf weiteres nicht mehr ausüben kann. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Dirk war über alles Erwartbare hinaus für das Team engagiert und hinterlässt eine große Lücke im Trainings- und Spielalltag des EHC Waldkraiburg. Der EHC Waldkraiburg dankt ihm für all die geleistete Arbeit.

Für dieses Ehrenamt sucht der sympathische Verein nun einen Ersatz, der Teile der Aufgaben übernehmen kann. Die Stelle eignet sich perfekt für im Herzen junge Pensionäre, jedoch auch für alle Teamplayer mit Spaß am Eishockeysport. Das Gebiet mit den möglichen Aufgaben für einen Betreuer ist groß. Er betreut die Mannschaft sowohl bei Heim- als auch bei Auswärtsspielen, sowie den Trainingseinheiten. Auch die Zu- und Vorbereitung des Materials und der Getränkeflaschen, sowie das Waschen der Trikots zählt zum Tätigkeitsbereich. Er ist erster Ansprechpartner des Trainerstabs bei organisatorischen Fragen rund um die Mannschaft und ist geschickt genug um, notfalls auch während eines laufenden Spiels, kleinere Reparaturen an Ausrüstungsgegenständen vornehmen zu können.

Im Gegenzug hat ein Betreuer immer den besten Platz im Stadion. Näher am Spielgeschehen ist man nur, wenn man selbst auf dem Eis steht. Im Gegensatz zum Stehen im Fanblock kann jedes Tor direkt mit dem Torschützen bejubelt werden. Als fester Bestandteil des Teams ist man selbstverständlich auch zu allen Veranstaltungen, Sponsorenfeiern oder Weihnachtsfesten eingeladen.

Sollte sich jemand von diesem Profil angesprochen fühlen, so darf er oder sie sich gerne beim EHC Waldkraiburg melden. Dies geht über die bekannten sozialen Medien oder per E-Mail an social@ehcwaldkraiburg.com.

Pressemeldung des EHC Waldkraiburg/aha

Kommentare