Das Wochenende für den Starbulls Nachwuchs

DNL startet in die Qualifikationsrunde

+
Die DNL der Starbulls Rosenheim trifft zum Auftakt in die Qualifikationsrunde auf den starken EC Bad Tölz.

Rosenheim - Einen vollen Terminkalender haben die Nachwuchsteams der Starbulls Rosenheim am kommenden Wochenende vom 10. und 11. März. Sowohl auswärts, als auch daheim müssen sie ran: 

Nach Abschluss der Hauptrunde startet die DNL der Starbulls Rosenheim am kommenden Wochenende in die Qualifikationsrunde zur Teilnahme an der U20 Division I Saison 2018/2019. Um auch in der kommenden Saison weiterhin in der höchsten deutschen Nachwuchsspielklasse starten zu können, muss die DNL in der Vierergruppe mindestens den zweiten Platz erreichen. Die Starbulls treffen dabei auf die Teams aus Bad Tölz, Landshut und Dresden. 

Trainer Thomas Schädler erwartet enge Spiele im Kampf um den Klassenerhalt: „Wir spielen in der Qualifikationsrunde ausschließlich gegen starke Gegner und bei insgesamt nur sechs spielen dürfen wir uns keine Ausrutscher erlauben. Entscheidend wird sein, dass wir mit hohem Tempo, Einsatz und Leidenschaft spielen. Mit den beiden Spielen gegen die starken Tölzer wartet bereits zum Auftakt eine schwere Aufgabe.“ 

Auftaktspiele gegen den starken EC Bad Tölz 

Zum Auftakt in die Qualifikationsrunde stehen für die DNL zwei Spiele gegen die starke Mannschaft aus Bad Tölz auf dem Programm. Das Hinspiel findet am Samstag, den 10. März um 17.30 Uhr im Rosenheimer emilo-Stadion statt. Bereits am Sonntag, den 11. März reist die DNL dann um 17 Uhr zum Rückspiel nach Bad Tölz. 

Während sich die Starbulls mit dem zweiten Platz in der Hauptrundengruppe Blau für die Qualifikationsrunde qualifizieren konnten, verpassten die Tölzer als Tabellenfünfter der Hauptrundengruppe Rot den Einzug in die Play-Offs um die deutsche Meisterschaft um lediglich zwei Punkte und müssen nun ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfen. Aus den bisherigen beiden Begegnungen im Rahmen der Vorrunde gewannen beide Teams ihre Heimspiele jeweils knapp.

Schüler schließen Meisterrunde ab 

Mit einem Heim- und einem Auswärtsspiel gegen den ESV Kaufbeuren beenden die Schüler der Starbulls Rosenheim die Meisterrunde. Im Kampf um die beste Ausgangsposition für das anstehende Endturnier um die deutsche Schülermeisterschaft kann am letzten Wochenende noch viel passieren. Die Starbulls stehen punktgleich mit Mannheim, Köln und Berlin auf dem vierten Platz und Kaufbeuren folgt mit vier Punkten Rückstand auf dem fünften Rang. In den vier Partien während der Vorrunde behielten die Starbulls dreimal die Oberhand und unterlagen einmal knapp. Das Auswärtsspiel am Samstag beginnt um 17.15 Uhr. Anpfiff beim Heimspiel am Sonntag ist dann bereits um 10.30 Uhr.

Knaben mit letztem Meisterrundenspiel in Nürnberg 

Das Knaben-Team der Starbulls Rosenheim beendet mit einem Auswärtsspiel in Nürnberg am kommenden Sonntag um 15.15 Uhr die Meisterrunde. Als aktueller Tabellensechster könnten die Starbulls mit einem Sieg bei gleichzeitiger Niederlage des ESV Kaufbeuren noch auf den fünften Rang vorrücken. Allerdings kämpfen auch die zweitplatzierten Nürnberger noch um den Gesamtsieg. Beim Hinspiel unterlag die Mannschaft um Trainer Martin Reichel klar mit 4:0.

Kleinschüler mit Heim- und Auswärtsspiel 

Die Kleinschüler der Starbulls Rosenheim empfangen am kommenden Samstag um 10.30 Uhr das Team des ERC Ingolstadt im Rosenheimer emilo-Stadion. Am Sonntag gastiert die Mannschaft um Trainer Max Kaltenhauser dann um 15:45 Uhr beim Deggendorfer SC. Sowohl Ingolstadt als zweiter und Deggendorf als vierter rangieren in der Tabelle vor den sechstplatzierten Starbulls. Beim Hinspiel gegen Deggendorf unterlagen die Kleinschüler knapp mit 3:2, mit Ingolstadt ist es das erste Aufeinandertreffen im Rahmen der Meisterrunde.

Kleinstschüler reisen zu Freundschaftsturnier nach Ottobrunn 

Das Team der Kleinstschüler der Starbulls Rosenheim reist am kommenden Samstag zu einem Freundschaftsturnier nach Ottobrunn. Ab 10 Uhr treffen die jungen Starbulls dabei auf die Erding Gladiators, den Gastgeber ERSC Ottobrunn sowie die Spielgemeinschaft Landsberg/Buchloe.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT