Was passiert jetzt mit den beiden Finnen?

Bilek kommt: Starbulls schlagen nochmal auf Transfermarkt zu!

+
Vitezslav Bilek
  • schließen

Rosenheim - Die Starbulls haben kurz vor Ende der Wechselfrist noch ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen weiteren Kontingentspieler verpflichtet. Damit dürfte die "Zeit" der beiden Finnen Petri Lammassari und Jussi Nättinen im Rosenheimer Dress gezählt sein...

Der 34-jährige Vitezslav Bilek wechselt vom HC Litomerice aus der zweiten tschechischen Liga an die Mangfall. Der in Tabor geborene Tscheche war in seinem letzten Team bis dato Topscorer und bringt eine bemerkenswerte Eishockey-Vita mit starken persönlichen Bilanzen und einem tschechischen Meistertitel mit. Er ist nach Chase Witala der zweite Neuzugang für die Grün-Weißen in dieser Woche.

"Er ist topfit, charakterlich stark und wollte unbedingt zu uns. Er wird uns weiterhelfen", sagt Starbulls-Coach Manuel Kofler über Vitezslav Bilek, der nach eigener Aussage heiß auf einen Titel ist und unbedingt Playoffs spielen will, die sein bisheriger Verein HC Litomerice als Tabellenelfter in der zweiten tschechischen Liga verpassen wird. Mit 29 Punkten in 31 Spielen war Bilek Topscorer des Teams.

Insgesamt bestritt der 1,79 Zentimeter große und 90 Kilogramm schwere Stürmer 202 Spiele (101 Tore, 74 Assists) in der zweiten und sogar 475 Spiele in der ersten tschechischen Eishockey-Liga (85 Tore, 97 Assists) – den Löwenanteil davon für seinen Heimatverein HC Kladno, mit dem er 2009 sogar tschechischer Meister wurde. 357 Scorerpunkte (186 Tore) sind seine starke persönlich Bilanz in den beiden tschechischen Topligen. Außerdem spielte Bilek in den ersten Ligen Kasachstans und der Slowakei. Der Linksschütze überzeugte in den genannten Ligen auch mit starken Plus-/Minus-Statistiken und hat sich den Ruf eines Powerplay-Experten erarbeitet.

Bereits am Sonntag im Heimspiel gegen Regensburg (17 Uhr, emilo-Stadion) soll Bilek sein Debüt im Starbulls-Team geben und sich das Trikot mi der Rückennummer 83 überstreifen. Offen blieb zunächst, was mit den Verträgen der beiden Finnen Lammassari und Nättinen passiert, die im bisherigen Saisonverlauf nur sehr bedingt überzeugen konnten. In der Oberliga dürften bekanntlich nur zwei Kontingentspieler eingesetzt werden.

Starbulls Rosenheim/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser