Nur noch 150 Karten verfügbar! 

Starbulls-Sonderzug ist ein Renner

Rosenheim - Der Sonderzug Ticketverkauf der Starbulls Rosenheim läuft hervorragend: Zum Stand 13. November wurden bereits 350 der 500 verfügbaren Karten für den „Crazy Train to Walhalla“ nach Regensburg abgesetzt.

Dass der Verkauf der Sonderzugtickets gut anlaufen würde, hatte man bei den Organisatoren (Starbulls Rosenheim e.V. und Fanbeirat) nach 5 Jahren Abstinenz erwartet. Mit einem solch enormen Ansturm hat aber wahrlich niemand gerechnet: Bereits heute, über einen Monat vor der Abfahrt aus dem Rosenheimer Bahnhof in Richtung Regensburg, sind nur noch 150 Karten für den „Crazy Train to Walhalla“ im freien Verkauf verfügbar. 

Aus diesem Grund ist für alle weiteren Interessierten Starbulls Fans Eile geboten, sich mit den nötigen Fahrscheinen einzudecken. „Wenn der Vorverkauf mit der gleichen Rasanz wie bisher weitergeht, werden wir in wenigen Tagen oder Wochen „Ausverkauft“ vermelden können bzw. leider auch müssen“, so Starbulls Fanbeauftragter Erich Gottelt. 

Ticketverkauf an der Tageskasse 

Die restlichenca. 150 Sonderzug-Tickets zum Spiel bei den Eisbären Regensburg am 30. Dezember können an der Tageskasse der Starbulls Rosenheim im Vorfeld vor den Heimspielen des Vereins erworben werden. Jeweils zwei Stunden vor Spielbeginn öffnen die Kassen für den Ticketverkauf. An diesen Kassen ist auch die Bezahlung mit EC-Karte möglich. Um den Kaufprozess zu beschleunigen wird empfohlen, bereits im Vorfeld das Anmeldeformular auszufüllen und zu unterschreiben. 

Alle Informationen rund um den Sonderzug sowie das Anmeldeformular gibt es unter www.starbulls.de/sonderzug. 

Weitere Informationen 

Im Ticketpreis von 75 Euro sind das Zugticket, die Eintrittskarte für die Donau-Arena sowie der Bustransfer vom Regensburger Bahnhof (Hin- & Rückfahrt) inbegriffen. Für einen Aufpreis von sechs Euro ist ein Upgrade für eine Sitzplatzkarte im Stadion möglich. Nach Rücksprache mit den Eisbären Regensburg wurde das Spiel am 30. Dezember auf 18. Uhr vorverlegt. So ist davon auszugehen, dass der Sonderzug um die Mittagszeit vom Bahnhof in Rosenheim startet. Genaue Informationen hierzu erhalten alle Teilnehmer des Sonderzuges gesondert und gesammelt. Das Mindestalter beträgt16 Jahre, bei unter 16- Jährigen ist die Mitfahrt eines Erziehungsberechtigten erforderlich. 

Pressemitteilung: Starbulls Rosenheim e.V. (C.S.)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Starbulls Rosenheim e.V.

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser