Das war das Wochenende für den Rosenheimer Nachwuchs

Siege und Niederlagen auswärts und daheim

+
Die DNL der Starbulls feiert mit den beiden Heimsiegen gegen Füssen das dritte 6-Punkte-Wochenende in Folge.

Rosenheim - Während die DNL zwei Heimsiege am vergangenen Wochenende einfuhr, waren die anderen Nachwuchsteams der Starbulls nicht immer so erfolgreich:

Mit den beiden Heimsiegen gegen das Tabellenschlusslicht der Hauptrundengruppe Blau aus Füssen verteidigte die DNL den zweiten Platz und feierte das dritte 6-Punkte-Wochenende in Folge. Füssen erwies sich in beiden Partien als der erwartet harte und unangenehme Gegner und zeigte sich bei Kontern brandgefährlich. 

Beim 4:2 Sieg am Samstag, den 3. Februar entschied die DNL die Partie mit einem Doppelschlag von Lukas und Thomas Reichel fünf Minuten vor Schluss. Am Sonntag, den 4. Februar brachte dann in einem ähnlich ruppigen Spiel erneut ein Doppelschlag durch Kukla und Stanik sechs Minuten vor dem Ende die Vorentscheidung für den 8:4 Sieg der Starbulls. 

Trainer Thomas Schädler zeigte sich zufrieden mit den Spielen: „In beiden Spielen waren wir überlegen und konnten uns durch viel Druck zum Tor einige Torchancen erarbeiten. Füssen hatte nicht allzu viele Chancen, war aber bei Kontern brandgefährlich. Dies war auch schwierig für Torwart Luca Endres, da die wenigen Schüsse, die er halten musste, alle Großchancen waren. Wir haben uns von der ruppigen Spielweise nicht beeinflussen lassen und unser Spiel durchgezogen.“  

Schüler kehren mit einem Punkt aus Mannheim zurück 

Die Schüler der Starbulls Rosenheim reisten ersatzgeschwächt zum Ligaprimus nach Mannheim, zeigten aber bei den beiden Niederlagen ordentliche Leistungen. Neben Topscorer Lukas Reichel, der bei der DNL im Einsatz war, musste Trainer Oliver Häusler krankheits- und verletzungsbedingt auf vier weitere Spieler verzichten. Bei der 4:3 Niederlage nach Penaltyschiessen am Samstag, den 3. Februar drehten die Schüler einen Rückstand in eine 3:2 Führung, mussten aber vier Minuten vor Schluss den Ausgleichstreffer hinnehmen. Die Jungadler gaben sich im anschließenden Penaltyschiessen keine Blöße und verwandelten ihre Versuche sicher. 

Am Sonntag, den 4. Februar startet Janic Engler im Tor der Schüler und zeigte eine ansprechende Leistung. Nach einem Rückstand kamen die Starbulls nochmal auf 5:3 heran und versuchten mit sechs Feldspielern die Partie auszugleichen. Nachdem die Schüler zwei Großchancen zum Anschluss ausließen, traf Mannheim zum 6:3 Endstand ins leere Tor

Trainer Oliver Häusler sah ein durchaus positives Wochenende: „Die Teammoral und der Kampfgeister der Mannschaft waren hervorragend. Die Gegentore haben wir kassiert, weil wir nicht in der Schussbahn standen und die Schüsse geblockt haben. Daran werden wir nun in der nächsten Woche arbeiten.“

Knaben unterliegen knapp beim Derby in Landshut 

Das Knaben-Team der Starbulls Rosenheim unterlag am Samstag, den 3. Februar beim Derby in Landshut knapp mit 3:1. In einem spannenden Spiel waren die Starbulls über zwei Drittel die bessere Mannschaft, konnten ihre Chancen aber nicht zu Toren nutzen. Beim Stand von 2:1 kurz vor dem Ende haben die Knaben nochmal alles versucht und den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers rausgenommen, wodurch Landshut zum 3:1 Endstand ins leere Tor traf. Trainer Martin Reichel zeigte sich zufrieden: „Die Jungs haben alles versucht und alles gegeben, aber leider unglücklich verloren. Trotzdem sind wir sehr, sehr zufrieden.“

Kleinschüler mit Heimsieg und Auswärtsniederlage 

Die Kleinschüler der Starbulls Rosenheim mussten nach dem Heimsieg gegen den EHC München am Samstag, dann am Sonntag eine deutliche Niederlage beim starken EV Ravensburg hinnehmen. Beim 8:6 Heimsieg gegen den EHC München zeigten das gesamte Team in allen Bereichen eine super Leistung und holten zweimal einen zwei Tore Rückstand wieder auf. Am Sonntag unterlag das Team um Trainer Max Kaltenhauser, dann auswärts beim EV Ravensburg deutlich mit 7:3. In einem temporeichen Spiel auf hohem Niveau erwischten die Kleinschüler einen soliden Start, spielten dann aber nicht konsequent genug weiter und unterlagen gegen einen starken Gegner schlussendlich verdient.

Kleinstschüler werden Zweiter bei Pflichtturnier in Grafing 

Beim dritten Pflichtturnier der Serie 2 am vergangenen Samstag in Grafing erreichten die Kleinstschüler der Starbulls Rosenheim mit zwei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz und bleiben so zweiter der Gesamttabelle mit fünf Punkten Rückstand auf den EHC München. Nach einem 3:0 Auftaktsieg gegen den SC Reichersbeuern und einem knappen 4:3 Sieg gegen den Gastgeber EHC Klostersee unterlagen die Starbulls zum Abschluss dem Turniersieger EHC München mit 5:1.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser