Das Wochenende des Starbulls-Nachwuchs

Kleinstschüler bleiben ohne Punktverlust

+

Rosenheim - Die Kleinstschüler-Mannschaft der Starbulls Rosenheim blieb auch im vierten und letzten Pflichtturnier der ersten Serie das Maß aller Dinge und ist somit nach insgesamt zwölf Spielen verlustfrei. 

Das DNL-Team holte in Schwenningen drei von sechs möglichen Zählern. Die Schüler gewannen erneut beide Spiele, während die Kleinschüler das Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage beendeten.


DNL 

Das DNL-Team spielte am vergangenen Wochenende zweimal beim Schwenninger ERC. Den ersten Vergleich am Samstag gewann die Mannschaft von Thomas Schädler mit 4:1. 14 Sekunden vor der ersten Pause brachte Bence Makovics die Starbulls mit 1:0 in Führung. 97 Sekunden nach der Pause war es Matthias Nowak, der für das 2:0 sorgte. Schwenningen verkürzte in der 24. Minute auf 1:2, doch 66 Sekunden später stellte Thomas Reichel mit einem Überzahltreffer den alten Vorsprung wieder her. Bereits in der 31. Minute traf Magnus Enk zum Endstand von 4:1.

Statistik: 0:1 (20.) Makovics (Merz, Hein), 0:2 (22.) Nowak (Dmitrik, Lode), 1:2 (24.) Eichhorn, 1:3 (25.) Reichel (Wimmer, Obu), 1:4 (31.) Enk


Am Sonntag folgte an gleicher Stelle eine 1:2-Niederlage. In der sechsten Minute gerieten die Rosenheimer während eines Unterzahlspiels in Rückstand und konnten in der Folge – trotz mehrerer Minuten in numerischer Überlegenheit – nicht den Ausgleich erzielen. Stattdessen trafen die Hausherren in der 44. Minute zum 2:0. In der 54. Minute gelang Dennis Ladigan der Anschlusstreffer, zum Ausgleich sollte es jedoch nicht mehr reichen.

Statistik: 1:0 (6.) Wehrle (Komov, Druzhhinin), 2:0 (44.) Komov (Steinhauser), 2:1 (54.) Ladigan (Fischer, Reichel)

Am Donnerstag bestreitet das Rosenheimer DNL-Team ein Freundschaftsspiel bei Red Bull Salzburg. Das letzte Punktspielwochenende des Jahres steht dann im Zeichen von Derbys. Am Samstag geht es zum EV Regensburg, am Sonntag gastiert der ERC Ingolstadt an der Mangfall. Spielbeginn im emilo-Stadion ist um 10:30 Uhr.

Schüler 

Die Mannschaft von Oliver Häusler setzte ihren Siegeszug fort. Am Samstag gewann sie gegen den EV Regensburg mit 8:5, am Sonntag beim ESV Kaufbeuren mit 5:1. Damit liegen die Grün-Weißen in der Tabelle der Meisterrunde der Schüler-Bundeliga mit 24 Zählern aus acht Spielen unangefochten auf Rang eins. Vor Weihnachten stehen noch zwei Punktspiele auf dem Programm. Am Samstag geht es zum EC Bad Tölz, am Sonntag folgt um 16:30 Uhr das Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren.

Knaben 

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Starbulls am Samstag weiter mit einem Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren. Spielbeginn im emilo-Stadion ist um 17:30 Uhr. Das Heimspiel der Starbulls-Knaben vom 3. Dezember gegen den ERC Ingolstadt, das 3:3 endete, wurde nachträglich mit 5:0 Toren und 2:0 Punkten für Rosenheim gewertet wurde, da Ingolstadt einen Spieler eingesetzt hatte, der nicht spielberechtigt war.

Kleinschüler 

Am Samstag war für die Starbulls-Kleinschüler in Kaufbeuren nichts zu holen – sie verloren mit 4:10. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre jedoch durchaus ein knapperes Ergebnis möglich gewesen. Über das gesamte Match gesehen ging der ESV Kaufbeuren allerdings als verdienter Sieger vom Eis. 

Am Sonntag war der EHC Straubing zu Gast im emilo-Stadion, und die Starbulls zeigten von Anfang an eine konzentrierte Leistung. Mit schönen Kombinationen konnten sich die Schützlinge von Max Kaltenhauser im ersten Drittel eine 4:0-Führung herausschießen. Im zweiten Drittel legten die Jungbullen das 5:0 nach, was auch den verdienten Endstand bedeutete. Trainer Kaltenhauser konnte mit der Leistungssteigerung und der Umsetzung der taktischen Vorgaben sehr zufrieden sein. Am kommenden Samstag treten die Rosenheimer auswärts beim ERC Ingolstadt an.

Kleinstschüler 

Am Samstag fand in Bad Tölz das letzte Pflichtturnier der ersten Serie statt, und die Starbulls blieben – wie schon in den ersten drei Turnieren – ohne Punktverlust. Sie besiegten den SC Reichersbeuern und den TEV Miesbach jeweils 7:1 und den EC Bad Tölz 9:0. 

Somit ergibt sich folgende Abschlusstabelle:

1. Rosenheim, 24:0 Punkte, 101:19 Tore; 2. Reichersbeuern, 14:10 Punkte; 3. Miesbach 9:15 Punkte; 4. Bad Tölz 1:23 Punkte.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare