Vorstand bedankt sich für das Engagement

Massiver Aderlass: Sieben weitere Spieler verlassen die Starbulls!

  • schließen

Rosenheim - Die Mannschaft der Starbulls Rosenheim wird sich erwartungsgemäß zur Saison 2017/18 stark verändern. Daraus folgend, haben die Starbulls folgende Spielerabgänge zu vermelden: Gustav Veisert, Cameron Burt, Stephan Kronthaler, Joonas Valkonen, Christian Neuert, Greg Classen und Simon Fischhaber werden in der kommenden Saison nicht mehr die Schlittschuhe für die Grün-Weißen schnüren.

UPDATE, 10.50 Uhr: Statement der Starbulls

Sportvorstand Stephan Gottwald sagt dazu: "Ich möchte mich im Namen der Starbulls Rosenheim bei allen Akteuren, die uns verlassen, für ihren Einsatz und ihr Engagement herzlich bedanken. Alle Verantwortlichen im Verein wünschen ihnen für ihren weiteren sportlichen Werdegang sowie im privaten Bereich alles erdenklich Gute!"

Der 20-jährige Verteidiger Gustav Veisert stammt aus dem Nachwuchs der Starbulls Rosenheim. In der abgelaufenen Saison bestritt er insgesamt 57 Spiele für die Grün-Weißen und konnte dabei 8 Punkte (2 Tore und 6 Assists) erzielen.

Der 30-jährige US-amerikanische Verteidiger Cameron Burt wechselte im Sommer 2016 von IK Oskarshamn an die Mangfall und verbuchte dabei während der Hauptrunde in 40 Spielen 27 Punkte (8 Tore und 19 Assists). In den DEL2 Playdowns erzielte Burt in 12 Spielen 5 Punkte (5 Assists). Stephan Kronthaler (24 Jahre) wechselte im Sommer 2016 vom ERC Ingolstadt (DEL) an die Mangfall. In insgesamt 64 Pflichtspielen für die Starbulls Rosenheim konnte er 12 Scorerpunkte (4 Tore und 8 Assists) für sich verbuchen.

Unterjährig wechselte der 23-jährige Finne Joonas Valkonen im Januar 2017 zu den Starbulls Rosenheim. In 13 Spielen während der Hauptrunde gelang dem Linksschützen Valkonen 1 Punkt (1 Assist). In den darauffolgenden Playdowns erzielte er in 10 Partien 7 Punkte (3 Tore und 4 Assists). Der 25-jährige Christian Neuert wechselte im Sommer 2015 von den Grizzly Adams Wolfsburg (DEL) nach Oberbayern. In seinem ersten Jahr im Trikot der Starbulls erzielte er in 25 Partien 16 Scorerpunkte (9 Tore und 7 Assists). In der abgelaufenen Saison kam er in insgesamt 52 Partien auf 15 Scorerpunkte (4 Tore und 11 Assists).

Angreifer Greg Classen (39 Jahre) trug ab dem Sommer 2016 das Trikot der Starbulls Rosenheim. Der liebevoll als "Papa der Mannschaft" bezeichnete deutsche Meister von 2013/2014 erzielte in 64 Spielen für die Starbulls 29 Punkte (8 Tore und 21 Assists).

Simon Fischhaber spielte seit dem Sommer 2014 an der Mangfall. Auf Grund mehrerer Verletzungen kam er insgesamt zu nur 90 Spielen in diesen drei Spielzeiten. Dabei gelangen dem gebürtigen Greilinger 40 Punkte (19 Tore und 21 Assists).

Kontingentstellen im Sturm

Auf Grund der Limitierung auf zwei Kontingentstellen in der Oberliga planen die Starbulls Rosenheim diese mit zwei Stürmern zu besetzten. Mit Jussi Nättinen wurde in dieser Woche bereits eine der beiden möglichen Kontingentstellen besetzt.

Dies Starbulls Rosenheim bedanken sich bei den Spielern für das Engagement in der Saison 2016/2017 und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Erstmeldung 10.02 Uhr:

Nachdem Ende April bereits bekannt wurde, dass Tyler McNeely, Tyler Scofield und Joseph Lewis die Starbulls verlassen werden, stehen jetzt sieben weitere Abgänge fest: die beiden ausländischen Verteidiger Cameron Burt (Bild links) und Jonas Valkonen, die Verteidiger Stephan Kronthaler und Gustav Veisert sowie die Stürmer Christian Neuert, Greg Classen und Simon Fischhaber (rechts). Das berichtet das OVB in seiner Freitagsausgabe.

Sie alle werden die nächste Saison demnach definitiv nicht mehr für Rosenheim spielen.

Lesen Sie zu den Starbulls auch:

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Starbulls Rosenheim/Ludwig Schirmer

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT