Die heiße Phase beginnt

Playoff-Auftakt am 9. März - Starbulls starten mit einem Heimspiel

+
Lukas Steinhauer richtet den Blick nach vorne

Rosenheim - Wer schon immer einmal die Atmosphäre in einem Eishockey-Stadion genießen wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Wann, wie und wo es noch Karten gibt, erfahren Sie hier:

Trotz der unnötigen Niederlagen am vergangenen Wochenende ist es inzwischen auch rechnerisch unumstößlich: Die Starbulls Rosenheim werden mit Heimvorteil in die erste Playoff-Runde starten. Im Achtelfinale treffen die Grün-Weißen dann zum ersten Mal auf eine Mannschaft aus der Oberliga Nord. Für die nun feststehenden ersten beiden Heimspiele, die am 9. und 13. März im emilo-Stadion stattfinden, sindTickets ab sofort im Vorverkauf in der Geschäftsstelle und auch per Online-Buchung erhältlich.Bei den Starbulls Dauerkarten, die in der Frühbucherphase bis einschließlich 14. Juli gekauft wurden sind sämtliche Playoff-Heimspiele bereits inkludiert.

Inhaber der grünen Dauerkarten müssen sich keine Gedanken machen. Sie besitzen ein Saisonticket, bei dem als attraktiver Frühbuchervorteil alle Playoff-Spiele im emilo-Stadion inklusive sind. Die roten Dauerkarten ohne Frühbuchervorteil verlieren dagegen mit dem letzten Meisterrunden-Heimspiel am 4. März gegen den Deggendorfer SC ihre Gültigkeit. Die bis zu diesem Spiel fest reservierten Sitzplätze stehen ab dem ersten Playoff Heimspiel dann als Einzeltickets im freien Verkauf zur Verfügung.

Playoff-Heimspiele am 9. und 13. März

Für die ersten beiden Heimspiele des Playoff-Achtelfinales, die am 9. März (Freitag) und am 13. März (Dienstag) jeweils um 19.30 Uhr im emilo-Stadion stattfinden werden, sind ab sofort Einzelkarten in allen Kategorien erhältlich. Im Ticketshop auf www.starbulls.de ist die Online-Buchung – bei Sitzplatzkarten mit exakter Auswahl des Platzes – mit anschließendem Selbstausdruck des Tickets jederzeit möglich. In der Starbulls Geschäftsstelle am emilo-Stadion sind Tickets zu den regulären Öffnungszeiten (montags zwischen 9 und 12 Uhr, dienstags und donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr, freitags zwischen 9 und 12 Uhr und zwischen 17 und 19 Uhr) sowie bei Heimspielen ab zwei Stunden vor Spielbeginn erhältlich.

Die weiteren Starbulls Spieltermine im Playoff-Achtelfinale sind der 11. März (Sonntag) auswärts und – jeweils falls nötig – der 16. März (Freitag) auswärts und der 18. März (Sonntag) zuhause. Entsprechend dem Modus „best of five“ entfallen die weiteren Spiele, wenn eine Mannschaft drei Siege verbucht hat. 

Gegner aus der Oberliga Nord noch völlig unklar

Rosenheims Gegner in der ersten Playoff-Runde ist ein Team aus der Oberliga Nord. Sollten die Starbulls doch noch als Tabellenerster der Oberliga Süd in die Playoffs starten, wäre es definitiv der Herner EV. Ansonsten könnten die Hannover Indians oder Scorpions, die Icefighters Leipzig, die Moskitos Essen oder die Füchse Duisburg der Achtelfinal-Kontrahent für das Team von Trainer Manuel Kofler werden.

Auch Viertelfinale, Halbfinale und Finale der Oberliga-Playoffs werden im Modus „best of five“ ausgetragen. Die Paarungen ergeben sich dann aus einer Gesamttabelle der Abschlussplatzierungen aller Teams nach dem letzten Meisterrundenspiel, wobei in dieser Spielzeit der Nordvertreter gegenüber dem gleichplatzierten Südvertreter als besser eingestuft wird. Im Viertelfinale trifft der nach dem Achtelfinale verbleibende Beste dieser Gesamttabelle auf den verbleibenden Letzten, der Zweitbeste auf den Vorletzten, der Drittbeste auf den Sechstbesten und der Viertbeste auf den Fünftbesten. Nach gleichem Muster ergeben sich dann auch die Halbfinalpaarungen. Der jeweils besser Platzierte (Nord im „Patt-Vorteil“ gegen Süd) beginnt mit einem Heimspiel, danach wechselt das Heimrecht von Partie zu Partie.

Die weiteren Termine 

Die Spieltermine für das Viertelfinale sind 21. März (Mittwoch), 23 März (Freitag), 25. März (Sonntag), 27. März (Dienstag) und 29. März (Gründonnerstag). Im Halbfinale wird am 2. April (Ostermontag), 4. April (Mittwoch), 6. April (Freitag), 8. April (Sonntag) und 10. April (Dienstag) gespielt. Die Finalserie beginnt am Freitag dem 13. April. Frühestens am Dienstag, 17. April und spätestens am Sonntag, 22. April steht der Oberligameister dann fest. Sollte dies die niederländische Mannschaft der Tilburg Trappers sein, die in der Oberliga Nord seit Wochen mit großem Abstand und längst uneinholbar an der Tabellenspitze steht, fällt dem Verlierer der Finalserie das Aufstiegsrecht in die DEL 2 zu.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (M.H.)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser