Zitterpartie bis zur letzten Minute

Eishockey-Krimi im emilo-Stadion: Starbulls schlagen Tabellenführer Peiting

  • schließen

Rosenheim - Am Sonntagabend lieferten die Starbulls einen wahren Krimi auf dem Eis gegen den EC Peiting. Am Ende können die Rosenheimer mit 5:4 einen knappen Sieg verbuchen.

Live-Ticker zum Nachlesen:

>>> Hier geht's zum Ticker <<<

Drittel-Fazits

3. Drittel

Die Starbulls Rosenheim besiegen den Tabellenführer EC Peiting nach einem klasse Spiel von beiden Mannschaften mit 5:4 und bescheren damit dem EC die erste Saisonniederlage. Die Spieler von der Mangfall zeigten dabei ihre wohl beste Saisonleistung, spielten 60 Minuten mit Kampf und Leidenschaft und boten eine bärenstarke Leistung! Selbst den Rückschlag Ende des zweiten Drittels, als die Rosenheimer binnen einer Minute zwei Gegentore hinnehmen mussten und auch noch zu Beginn des dritten Drittels fast 5 Minuten in Unterzahl spielen mussten, steckten die Rosenheimer Spieler gut weg. Die Mannschaft glaubte immer an sich und erspielte sich Chance um Chance, bis Dusan Frosch in der 49. Minute des Ausgleich erzielte. Als der sehr auffällig spielende Chase Witals mit seinem zweiten Treffer am Sonntagabend die Führung zum 4:3 erzielte und die Peitinger dabei schon etwas müde wirkten, dachte man aus Rosenheimer Sicht schon an den Sieg, doch Peiting nahm den Torhüter raus und erzielten 40 Sekunden vor Ende in Form von Milan Kostourek den Ausgleich. Aber Rosenheim ließ sich an diesem Abend von nichts aus der Ruhe bringen. Bilek gewann das anschließende Bully, Florian Krumpe schoss von der blauen Linie aufs Tor und Daxlberger fälschte noch leicht zum 5:4 ab.

2. Drittel

Der EC Peiting geht mit einer 3:2-Führung in die zweite Drittelpause. Beide Mannschaften spielten auch im zweiten Drittel weiter auf Angriff und gingen immer wieder hohes Tempo. Lukas Steinhauer auf Rosenheimer Seite und Andi Magg auf Peitinger Seite konnten ein ums andere mal beste Möglichkeiten vereiteln. Gegen Ende des zweiten Drittels gingen die Gäste binnen weniger Sekunden durch einen Doppelschlag von Miller und Morris in Führung. Bitter die unnötige Aktion vom bis dahin stark spielenden Tom Pauker, der 5 Minuten + Spieldauer für seine unfaire Aktion bekam.

1. Drittel

Die Starbulls Rosenheim führen gegen den Tabellenführer der Oberliga Süd verdient mit 2:1 nach dem Ersten Drittel. Mit einem Traumstart nach 24 Sekunden gingen die Starbulls durch Chase Witala in Führung. Beide Mannschaften erspielten sich einige Möglichkeiten, doch beide Torhüter konnten sich mehrmals auszeichnen, wobei ein leichtes Chancenplus auf der Rosenheimer Seite lag. In Unterzahl konnte Daniel Bucheli auf 2:0 erhöhen, das Klasseanspiel in den Lauf kam vom Tom Pauker, der sich vor allem auch defensiv mehrmals auszeichnen konnte. Bitter, dass beim zweiten Unterzahlspiel - vier Sekunden vor Ablauf der Strafe - der Gast auf 2:1 verkürzen konnte. Bisher eine ganz starke Vorstellung der Starbulls!

Vorbericht:

Nach dem 7:0-Auswärtssieg am Freitagabend gegen Waldkraiburg gehen die Starbulls mit breiten Brust und viel Selbstvertrauen in das Duell mit dem Ligaprimus. Gegen die Löwen konnte man zurück zu alter Form finden und die zwei Niederlagen vom vergangenen Wochenende vergessen machen. Vor allem die Kaltschnäuzigkeit vorm gegnerischen Gehäuse war der Schlüssel zum deutlichen Kantersieg. 

Die Brust des EC Peiting hingegen wird auch nicht schmäler sein. Das Team von Buchweiser ist nach acht Spielen noch ungeschlagen und hat bereits drei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Riessersee. Zudem konnte Peiting am Freitag den EVL mit 5:4 bezwingen. 
Dennoch könnte es eine Partie auf Augenhöhe werden, sollten die Starbulls an die Form der ersten Spiele anknüpfen können. Erstes Bully im Rosenheimer emilo-Stadion ist um 17 Uhr. Wir tickern für sie, wie gewohnt, live von vor Ort.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Ludwig Schirmer/Starbulls Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser