EC Peiting 3:4 Starbulls Rosenheim (Spielende)

Steinhauer rettet in letzter Sekunde mit Glanzparade den Starbulls-Sieg 

+

Rosenheim - Am Freitagabend wartet auf die Starbulls in der Eishockey-Oberliga eine schwere Aufgabe. Die Grün-Weißen gastieren beim "verkappten Spitzenreiter" EC Peiting.

>>> LIVE TICKER AKTUALISIEREN <<<

Statistiken:

Tore:
0:1 Dusan Frosch (Assists: Dominik Daxlberger, Vitezslav Bilek;24. Minute)
0:2 Daniel Bucheli (Assist: Florian Krumpe; 27. Minute)
0:3 Chase Witala (ohne Assists; 41. Minute)
0:4 Dominik Daxlberger (Assists: Manuel Neumann; Chase Witala; 47. Minute)
1:4 Fabian Weyrich (Assist: Andreas Feuerecker; 52. Minute)
2:4 Milan Kostourek (Assists: Andreas Feuerecker, Dominic Krabbat; 56. Minute)
3:4 Anton Saal (Assists: Ty Morris, Rob Brown; 58. Minute)

Strafzeiten:
Starbulls Rosenheim:
- Manuel Neumann (2 Strafminuten wegen Beinstellen; 7. Minute)
- Daniel Bucheli (2 Strafminuten wegen Hakens; 13. Minute)
- Daniel Bucheli (2 Strafminuten wegen Halten des gegnerischen Stockes; 20. Minute)
- Michael Baindl (2 Strafminuten wegen Beinstellen; 27. Minute)
- Enrico Henriquez (2 Strafminuten wegen Stockchecks; 54. Minute)

EC Peiting:
- Tim Rohrbach (2 Strafminuten wegen Halten; 12. Minute)
- Thomas Heger (2 Strafminuten wegen Stockschlages; 20. Minute)
- Florian Stauder (2 Strafminuten wegen Stockchecks; 28. Minute)
- Leo Seitz (2 Strafminuten wegen gefährlich hohen Stockes; 46. Minute)

Aktuelle Zwischenergebnisse:
EV Landshut 12:2 ERC Sonthofen (Spielende)
ECDC Memmingen 1:1 EV Lindau (3. Drittel)
Höchstadter EC 5:6 Eisbären Regensburg (3. Drittel)
Selber Wölfe 6:1 Blue Devils Weiden (3. Drittel)

+++

Zusammenfassung 3. Drittel:
Da haben es die Starbulls nochmal mächtig spannend gemacht! Mit dem 4:0 aus Gästesicht in der 48. Minute schien eigentlich alles klar, doch dann starteten die Gastgeber eine unvergleichliche Aufholjagd und hatten zwei Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich auf dem Schläger, aber mit einer unvergleichlichen Reaktion kratzt Starbulls-Goalie Lukas Steinhauer die freie Scheibe mit der Schaufel von der Linie und rettet so seiner Mannschaft den Sieg und die damit verbundenen drei Punkte! Letztendlich zeigten die Starbulls über 50 Minuten eine bärenstarke Partie, brachen jedoch in den letzten zehn Minuten unter dem immensen Druck der Hausherren regelrecht zusammen. Dennoch ist der Sieg absolut verdient, nun können sich die Rosenheimer bereits am Sonntag Abend zuhause erneut beweisen und gegen den ECDC Memmingen nachlegen. Von dieser Partie berichten die Kollegen des Heimtickers dann wieder wie gewohnt für euch. Für heute verabschieden wir uns von euch und wünschen euch noch einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende!

60. Minute: Nun ist es offiziell! Die Schlusssirene beendet ein irres Eishockeyspiel, die Starbulls nehmen drei Punkte mit nach Hause an die Mangfall! Nach der Sirene kommt es hinter dem Tor noch zu einer handfesten Auseinandersetzung, welche aktuell noch läuft.

60. Minute: Was für eine Tat von Steinhauer! Der Rosenheimer Schlussmann wächst über sich hinaus und kratzt in allerletzter Sekunde mit der Schaufel den Puck von der Linie!

59. Minute: Spannender könnte es nicht sein! Keiner der 845 Zuschauer im Peitinger Eisstadion hält es noch auf dem Sitz aus, die komplette Halle steht!

59. Minute: Nach einem Icing der Starbulls geht Magg erneut vom Eis, 1:34 Minuten stehen noch auf der Uhr!

58. Minute: TOR für den EC Peiting!
Unglaublich! 2:46 Minuten vor Schluss macht Anton Saal den Anschlusstreffer! Das werden jetzt bange letzte Minuten für die Starbulls!

57. Minute: Gut drei Minuten vor Schluss nimmt Trainer Sebastian Buchwieser seine Auszeit und stellt seine Männer nochmal auf die letzten Minuten ein. Torhüter Andreas Magg bleibt nun gleich auf der Bank und Peiting setzt mit sechs Feldspielern alles auf eine Karte!

56. Minute: TOR für den EC Peiting!
Wieder ist es ein Abpraller, der den Rosenheimern um die Ohren fliegt. Diesmal hämmert Milan Kostourek die Scheibe unter die Latte, keine Chance für Steinhauer!

54. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Enrico Henriquez erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks. Der ECP hat nun in Überzahl die Möglichkeit, weiter zu verkürzen und das Spiel nochmal spannend zu machen!

52. Minute: TOR für den EC Peiting!
Fabian Weyrich verkürzt mit seinem Tor auf 1:4. Den Schuss von Andreas Feuerecker kann Lukas Steinhauer noch parieren, doch den Abpraller verwertet der Peitinger Defensivmann sicher im Rosenheimer Tor.

50. Minute: Natürlich werfen die Gastgeber nun alles nach vorne und wollen irgendwie nochmal zurück in dieses Spiel kommen. Aber kommt diese Schlussoffensive nicht etwas zu spät? Die Starbulls müssen sich nun sicherlich noch auf harte letzte Minuten einstellen.

47. Minute: TOOOR für die Starbulls!
Manuel Neumann und Chase Witala legen für Dominik Daxlberger auf, der keine Mühe hat, die Führung weiter auszubauen. Wir können uns nur wiederholen: Ein super Spiel der Starbulls heute Abend hier in Peiting!

46. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting! Leo Seitz erhält zwei Strafminuten wegen gefährlich hohen Stockes.

45. Minute: Rob Brown prüft Lukas Steinhauer mit einem platzierten Schuss, aber im Nachfassen hat der Rosenheimer Tormann den Puck in der Fanghand.

44. Minute: Auch am Einsatz mangelt es heute Abend nicht! Enrico Henriquez wirft sich in einen Schlagschuss von Wagner und leitet anschließend auch noch den schnellen Gegenzug ein, der allerdings nichts Zählbares hervor bringt.

41. Minute: TOOOR für die Starbulls!
Das ging fix! Nach 34 Sekunden im letzten Drittel ist es wieder ein erfolgreicher Konter der Starbulls. Diesmal kann Chase Witala anschreiben, der den Puck an Magg vorbei über die Linie bugsiert.

41. Minute: Weiter geht's, der entscheidende letzte Spielabschnitt hat begonnen!

Zusammenfassung 2. Drittel:
Das hätte so wohl niemand erwartet. Völlig verdient führen die Starbulls nach 40 Minuten beim Tabellenzweiten in Peiting. Blicken wir in den mit rund 250 mitgereisten Fans aus Rosenheim gut gefüllten Gästeblock, sehen wir größtenteils zufriedene Gesichter und anerkennendes Nicken. Zuerst macht Dusan Frosch in der 24. Spielminute nach einem Konter die Führung perfekt und nur drei Minuten später setzt Daniel Bucheli in Unterzahl ein Ausrufezeichen. Mustergültig bedient von Florian Krumpe bleibt der Rosenheimer vor dem Tor cool und lässt Torhüter Andreas Magg ins Leere rutschen. Unserer Meinung nach sehen wir heute den besten Auftritt der Starbulls seit Wochen oder gar Monaten. In nahezu allen Belangen waren die Grün-Weißen dem ECP bislang überlegen, auch diverse Chancen auf das 3:0 aus Sicht der Gäste waren da. Nur um Vitezslav Bilek und Tom Pauker müssen sich die Rosenheimer aktuell Sorgen machen. Tom Pauker musste blutüberströmt bereits früh im ersten Drittel das Eis verlassen und dann kam auch noch Vitezslav Bilek dazu, der nach einem Zweikampf benommen auf dem Eis liegen blieb und nur von zwei Betreuern gestützt das Spielfeld verlassen konnte. Hoffen wir, dass bei den Beiden keine größeren Verletzungen vorliegen, sobald wir diesbezüglich Neuigkeiten erfahren, werden wir die natürlich sofort an euch weitergeben. Können die Starbulls auch in den letzten 20 Minuten weiterhin so stark aufspielen und die Führung gar noch weiter ausbauen? Wir dürfen gespannt sein, in wenigen Minuten gehen wir in das letzte Drittel der regulären Spielzeit!

40. Minute: Die Sirene beendet ein spannendes zweites Drittel in Peiting, die Starbulls gehen mit einer 2:0 Führung in die Kabinen.

39. Minute: Thomas Heger mit der Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber wieder ist Steinhauer zur Stelle!

37. Minute: Neben dem Peitinger Tor geht nach einem Zweikampf Vitezslav Bilek zu Boden und bleibt verletzt auf dem Eis liegen. Von den Betreuern gestützt kann er das Eis auf eigenen Beinen verlassen, das sieht allerdings nicht gut aus! Gute Besserung an dieser Stelle natürlich in die Rosenheimer Kabine, in der sich auch Tom Pauker bereits befindet, offenbar geht es für Beide heute Abend nicht mehr weiter.

36. Minute: Das muss eigentlich das 0:3 sein! Chase Witala kommt direkt vor Magg völlig frei zum Schuss, doch der Rosenheimer Importstürmer schafft es nicht, das Spielgerät über die Linie zu schieben.

35. Minute: Die Angriffe des ECP werden klarer. In letzter Sekunde rettet Simon Heidenreich gut, anschließend packt Steinhauer noch zweimal zu und hält den Zwei-Tore-Vorsprung seiner Mannschaft fest.

33. Minute: Mit ordentlich Wut im Bauch zieht Marko Babic aus halbrechter Position ab, doch die Scheibe fliegt deutlich am kurzen Pfosten vorbei.

32. Minute: Die Gastgeber finden einfach keine Mittel! Die Starbulls haben das Spiel jetzt fest im Griff, immer wieder können die Grün-Weißen das Aufbauspiel des Tabellenzweiten früh unterbinden.

30. Minute: Der EC Peiting ist wieder komplett.

30. Minute: Alexander Höller hat nach der Hereingabe von Neumann die Chance auf das dritte Tor, doch im Nachfassen kann Andreas Magg die Scheibe sichern.

29. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett und können nun noch rund eineinhalb Minuten in Überzahl agieren.

28. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting! Florian Strauder erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks.

27. Minute: TOOOR für die Starbulls!
"Ja bist du deppert!" In Unterzahl erzielt Daniel Bucheli den Shorthander zum 0:2, nachdem er zuvor von Florian Krumpe mustergültig mit einem Steilpass bedient wurde! Wieder ein bärenstarker Angriff der Starbulls!

27. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Michael Baindl erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellen. Die Strafe musste der Rosenheimer Kapitän aber in dieser Situation ziehen, denn Ty Morris wäre sonst durch gewesen und frei auf Steinhauer zugelaufen.

26. Minute: Chase Witala fährt einen weiteren Rosenheimer Konter zu Ende, aber Andreas Magg kann den Schuss an seinem Gehäuse vorbei ins Fangnetz ablenken.

25. Minute: Tom Pauker musste bei den Rosenheimern soeben blutüberströmt das Eis verlassen, nachdem er einen Puck "voll auf die Zwölf" bekommen hatte. Aktuell wird er auf der Rosenheimer Bank behandelt, wir haben da ein Auge für euch drauf und informieren euch natürlich sofort, wenn es Neuigkeiten gibt. Derzeit sieht es allerdings so aus, als könnte Pauker nach einer Behandlungspause weitermachen.

24. Minute: TOOOR für die Starbulls!
Diesmal kontern die Starbulls den Gegner eiskalt aus! Über Bilek und Daxlberger geht die Scheibe schnell vor das gegnerische Tor, wo Dusan Frosch nur noch vollstrecken muss, ein schöner Angriff der Rosenheimer!

22. Minute: Der EC Peiting ist wieder komplett, die Gastgeber gingen in den letzten Unterzahlsekunden aggressiv und früh drauf, sodass die Starbulls ihr Überzahlspiel nicht aufbauen konnten.

22. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett, es bleiben noch knappe 40 Sekunden in Überzahl.

21. Minute: Tim Rohrbach zieht aus dem linken Bullykreis ansatzlos ab, doch Steinhauer passt gut auf und klärt artistisch.

21. Minute: Schiedsrichter Hascher hat den Puck eingeworfen, das Mitteldrittel läuft!

Zusammenfassung 1.Drittel:
Die ersten 20 Minuten in der Peitinger Eishalle waren durchaus ansprechend anzusehen. Die Rosenheimer gestalteten die Partie von Beginn an offen und hatten im ersten Drittel auch ein leichtes Chancenplus auf ihrer Seite, lediglich der Torerfolg blieb den Männern von Trainer Manuel Kofler bisher verwährt. Die wohl beste Chance hatte ausgerechnet in eigener Unterzahl Fabian Zick, als er völlig unerwartet direkt vor dem Peitinger Tor an die Scheibe kam. Sein Schuss prallte allerdings von der Maske des Peitinger Schlussmannes ab und flog anschließend aus der Gefahrenzone. Im zweiten Drittel müssen die Starbulls nun an ihre solide Leistung aus dem ersten Spielabschnitt anknüpfen, dann wären hier durchaus drei Punkte heute Abend für die Gäste drin! Das zweite Drittel beginnt in Kürze mit 1:17 Minuten Vier gegen Vier, ehe anschließend noch 40 Sekunden einfache Überzahl für die Starbulls beginnen werden.

20. Minute: Die Sirene beendet das erste Drittel in Peiting. Beide Teams gehen beim Stand von 0:0 in die Kabinen.

20. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting! Vier Sekunden vor Drittelende erhält Thomas Heger zwei Strafminuten wegen Stockschlages.

20. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Daniel Bucheli erhält abermals zwei Strafminuten, diesmal wegen Halten des gegnerischen Stockes.

19. Minute: Wieder geht es schnell bei den Rosenheimern. Diesmal wird Chase Witala steil geschickt, der dann aus halblinker Position abzieht. Andreas Magg hat den Schuss aber im Nachfassen sicher.

18. Minute: Zuerst kommt Dominic Krabbat zentral an der blauen Linie zu Schuss, den Steinhauer entschärfen kann, anschließend fällt die Scheibe direkt auf den Schläger von Ty Morris, der allerdings ebenfalls am Rosenheimer Tormann scheitert.

15. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett, weiter geht es mit regulärer Mannschaftsstärke auf beiden Seiten.

14. Minute: Fast der Shorthander für die Starbulls durch Zick! Nach einem katastrophalen Puckverlust von Fabian Weyrich kommt er direkt vor dem gegnerischen Tor an die Scheibe, doch trifft Torhüter Magg mit seinem Abschluss nur an der Maske. Glück für die Hausherren in dieser Situation!

14. Minute: Der EC Peiting ist wieder komplett, die Starbulls müssen noch knapp 50 Sekunden in Unterzahl überstehen.

13. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Daniel Bucheli erhält zwei Strafminuten wegen Hakens. Damit stehen nun 1:09 Minuten Vier gegen Vier bevor.

12. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting! Tim Rohrbach erhält zwei Strafminuten wegen Halten. 

12. Minute: Dominic Krabbat versucht Steinhauer im kurzen Eck zu überraschen, doch der Rosenheimer Schlussmann klärt mit der Stockhand.

10. Minute: Die ersten zehn Minuten sind gespielt und wir können bisher durchaus ein Spiel auf Augenhöhe attestieren. Entgegen der Meldung von heute Vormittag sind übrigens auch Tobias Draxinger und Dominik Daxlberger heute im Aufgebot der Starbulls dabei und bereits zu ihren Spielzeiten gekommen.

9. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett, Manuel Neumann ist zurück! Im direkten Gegenzug bekommt Bilek die Schusschance, doch er wird im letzten Moment noch entscheidend gestört.

8. Minute: Bisher machen die Starbulls das gut, sie stehen kompakt und können immer wieder Pässe ablaufen und sich anschließend befreien.

7. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Manuel Neumann erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellen.

6. Minute: Auch die Rosenheimer können Kontern. Manuel Neumann leitet den Gegenzug ein mit seinem Pass auf Zick, der anschließend wieder zurück zum mitgelaufenen Neumann passt, doch für den Rosenheimer Verteidiger war der Winkel bereits etwas zu spitz, weshalb sein Schuss keine ernsthafte Gefahr mit sich bringt.

5. Minute: Jetzt sehen wir auch die erste Möglichkeit für den EC Peiting! Wie wir bereits vorher angesprochen haben, wird Marko Babic steil geschickt und kann anschließend auf Lukas Steinhauer zulaufen. Der Rosenheimer Goalie bleibt allerdings cool und begräbt die Scheibe unter sich.

3. Minute: Die Gastgeber lassen den Starbulls zu Spielbeginn reichlich Räume und lassen die Rosenheimer kommen. Das ergibt im Gegenzug natürlich auch Räume für schnelle Gegenzüge.

1. Minute: Die Starbulls beginnen forsch und Michael Baindl hat die erste Chance der Partie. Aus der Rundung springt der Puck direkt in den Slot, wo Baindl bereits lauert, doch er bekommt keinen Zug auf die Scheibe und so hat Andreas Magg das Spielgerät sicher.

1. Minute: Die Scheibe ist eingeworfen, das erste Drittel in Peiting läuft!

In wenigen Augenblicken beginnt das Spiel im Pfaffenwinkel, welches heute unter der Leitung von Hauptschiedsrichter Alfred Hascher steht, der an den Linien von Roman Jung und Rajic Zeljko unterstützt wird.
Auch die Starting-Six beider Mannschaften liegen uns bereits vor. Trainer Sebastian Buchwieser schickt beim EC Peiting zu Beginn folgendes Personal auf das Eis:
Andreas Magg - Tim Rohrbach, Brad Miller - Ty Morris, Florian Stauder, Dominic Krabat
Die Gäste von der Mangfall beginnen mit folgenden Spielern:
Lukas Steinhauer - Niki Meier, Matthias Bergmann - Alexander Höller, Michael Baindl, Chase Witala

Servus liebe Eishockeyfreunde, wir begrüßen euch heute Abend live aus dem Eisstadion in Peiting, wo die Starbulls Rosenheim beim aktuellen Tabellenzweiten der Oberliga Süd antreten müssen. Betrachtet man den bisherigen Saisonverlauf sowie die aktuelle Tabellensituation, gehen die Grün-Weißen heute Abend als klarer Außenseiter in die Partie. Doch auf die leichte Schulter darf der ECP die Begegnung natürlich auch nicht nehmen, weshalb wir uns auf jeden Fall ein spannendes Spiel versprechen, welches um 19:30 Uhr beginnt. Auch heute Abend haben wir für euch wieder die Spielstatistiken mit Strafzeiten und Toren unter dem Liveticker zusammengefasst. Dort werden auch in regelmäßigen Abständen die anderen Zwischenergebnisse des heutigen Spieltages aktualisiert, sodass ihr immer bestens informiert seid über das aktuelle Geschehen in der Oberliga Süd.

Statistiken:

Tore:
0:1 Dusan Frosch (Assists: Dominik Daxlberger, Vitezslav Bilek;24. Minute)
0:2 Daniel Bucheli (Assist: Florian Krumpe; 27. Minute)
0:3 Chase Witala (ohne Assists; 41. Minute)
0:4 Dominik Daxlberger (Assists: Manuel Neumann; Chase Witala; 47. Minute)
1:4 Fabian Weyrich (Assist: Andreas Feuerecker; 52. Minute)
2:4 Milan Kostourek (Assists: Andreas Feuerecker, Dominic Krabbat; 56. Minute)
3:4 Anton Saal (Assists: Ty Morris, Rob Brown; 58. Minute)

Strafzeiten:
Starbulls Rosenheim:
- Manuel Neumann (2 Strafminuten wegen Beinstellen; 7. Minute)
- Daniel Bucheli (2 Strafminuten wegen Hakens; 13. Minute)
- Daniel Bucheli (2 Strafminuten wegen Halten des gegnerischen Stockes; 20. Minute)
- Michael Baindl (2 Strafminuten wegen Beinstellen; 27. Minute)
- Enrico Henriquez (2 Strafminuten wegen Stockchecks; 54. Minute)

EC Peiting:
- Tim Rohrbach (2 Strafminuten wegen Halten; 12. Minute)
- Thomas Heger (2 Strafminuten wegen Stockschlages; 20. Minute)
- Florian Stauder (2 Strafminuten wegen Stockchecks; 28. Minute)
- Leo Seitz (2 Strafminuten wegen gefährlich hohen Stockes; 46. Minute)

Die weiteren Endergebnisse:
EV Landshut - ERC Sonthofen 12:2
ECDC Memmingen - EV Lindau 1:2 n.V.
Höchstadter EC - Eisbären Regensburg 5:7
Selber Wölfe - Blue Devils Weiden 6:1

+++

Der Vorbericht:

Der EC Peiting zählt seit Jahren zu den konstantesten Teams der Oberliga Süd und liegt auch in dieser Saison mit aktuell 83 Punkten und einem weniger bestrittenen Match (das wegen Schneelast auf dem Hallendach ausgefallene Spiel in Peiting gegen die Selber Wölfe wird am 12. Februar nachgeholt) wieder auf einem hervorragenden zweiten Platz der Tabelle. Die Hauptwaffe des Teams von Coach Sebastian Buchwieser ist eine hervorragende Offensivabteilung: Mit Milan Kostourek (54 Scorerpunkte), Ty Morris (52) und Anton Saal (51) und Simon Maier (45) hat der ECP geballte Power im Angriff aufzuweisen.

Der sogenannte "böse Bube" im Team des ECP ist Angreifer Lukas Gohlke. Der gebürtige Füssener bekam in der laufenden Runde bisher 50 Strafminuten zugesprochen. In der Disziplin „Powerplay“ grüßt das Team aus dem Landkreis Weilheim-Schongau vom Platz an der Sonne: Mit einer derzeitigen Erfolgsquote von bärenstarken 28,1 Prozent konnte man in dieser Spielzeit bereits 43 Überzahltreffer erzielen. Aber auch das Unterzahlspiel zählt zu den absoluten Spezialitäten der Rot-Weißen: Mit einer Quote von 86,9 Prozent liegt man hier knapp hinter dem EV Landshut auf dem zweiten Rang.

Trainer Sebastian Buchwieser wird am Freitag zuhause gegen Rosenheim wahrscheinlich auf nahezu seinen kompletten Kader zurückgreifen können. Lediglich hinter Angreifer Simon Maier (Leistenprobleme) steht noch ein Fragezeichen.

Im Lazarett der Starbulls Rosenheim hat sich im Vergleich zum vergangenen Wochenende nichts verändert: Dominik Daxlberger, Christoph Echtler, Tobias Draxinger und Michael Fröhlich werden auch für die kommenden beiden Partien nicht zur Verfügung stehen. Bei den ersten drei aufgezählten Akteuren hofft Trainer Manuel Kofler auf eine Rückkehr in der nächsten Woche.

"Nach der 1:6 Heimniederlage gegen die Selber Wölfe am vergangenen Freitag haben wir viele interne Gespräche geführt und ich habe das Gefühl, dass meine Jungs als Team noch näher zusammengerückt sind. Trotz unserer aktuellen Situation freuen wir uns sehr auf die Aufgabe beim Tabellenzweiten aus Peiting. Ein solches Auswärtsmatch bei einem Spitzenteam ist genau das, was wir jetzt brauchen", sagt ein für die beiden Spiele am Wochenende optimistischer Starbulls-Coach Manuel Kofler.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT