Neue Hoffnung für die DEL2

Bayreuth wackelt - bleiben die Starbulls doch drin? 

+
Fallen die Bayreuther, könnten die Starbulls doch zweitklassig bleiben. 

Rosenheim - Können die Starbulls jetzt doch in der DEL2 bleiben? Beim Liga-Konkurrenten Bayreuth kriselt es derzeit gewaltig. 

Eine mögliche Insolvenz könnte den Rosenheimern trotz des sportlichen Abstiegs eine weitere Saison in der zweithöchsten Spielklasse garantieren.

Die für Montag angesetzte Hauptversammlung des Stammvereins EHC Bayreuth Tigers wurde abgesagt - der Vorstand Don Langlois ist zurückgetreten, berichtet Radio Charivari.

Die Begründung für den Rücktritt: Künftig wollen die Geschäftsführer Margrit und Matthias Wendel wieder die Zügel des Vereins übernehmen. Derzeit stehen hohe Zahlungen an die Berufsgenossenschaft an, auch eine Vorabrechnung der Rentenversicherung liegt dem Verein vor. 

Es fehlen etwa 300.000 Euro, der Verein steuert direkt Richtung Insolvenz. Jetzt muss schnell eine Lösung her, denn die Lizenz-Unterlagen müssen bis 24. Mai eingereicht werden. 

Dann entscheidet die DEL2 über die Teilnahmeberechtigung der Bayreuther. Die Chancen für die Starbulls, nächste Saison wieder in der DEL2 zu spielen, erhöhen sich dadurch erheblich.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT