Charity-Aktion

So profitiert ein Kinderheim von den Starbulls-Trikots

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Starbulls waren am Sonntag für einen guten Zweck in pink unterwegs.
  • schließen

Rosenheim - Manch ein Zuschauer wunderte sich am Sonntag nicht schlecht, als er die Starbulls im Kathrein-Stadion einlaufen sah: denn ihre Trikots waren pink. Das steckt hinter der Aktion:

Die Rosenheim Starbulls spielten am 4. Oktober beim Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim in extra von eishockey-online.com angefertigten pinken Charitytrikots, die für einen guten Zweck versteigert werden.  

Im sogenannten "pinken Oktober", dessen Ursprung aus den USA kommt, haben sich auch die Starbulls Rosenheim aus der DEL2 in Kooperation mit eishockey-online.com mit einer einzigartigen Charityaktion beteiligt und sind am vergangenen Sonntag vor 2.413 Zuschauer im Kathrein Stadion in pinken Eishockeytrikots aufgelaufen.

Das Trikot des Rosenheimer Schlussmannes kann auf ebay ersteigert werden.

Derartige Aktionen werden normalerweise nur in der DEL (z.B. Berlin, Hamburg, Köln) durchgeführt. Eishockey-online.com veranstaltet seit Jahren derartige Spiele (Bayernliga, Oberliga) und hatte sich mit den Starbulls Rosenheim frühzeitig auf dieses Charity-Event verständigt.

Der Initiator der Aktion, Christian Diepold, erklärte rosenheim24.de, dass dies bereits das dritte Jahr sei, in der diese Aktion für den guten Zweck stattfindet. In der Bayernliga organisierte er eine Charity-Versteigerung beim ECDC Memmingen, in der Oberliga bei den Erding Gladiators.

Die Gameworntrikots werden auf der Auktionsplattform ebay angeboten. Der Erlös geht zu 100 Prozent an das Kinderheim "Schöne Aussicht" in Rosenheim.

Die Highlights des 8. Spieltages "in pink":

bp/eishockey-online.com

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser