Starbulls-Kapitän muss pausieren

+
Martin Reichel, Kapitän der Starbulls Rosenheim.

Rosenheim - Herber Rückschlag für die Starbulls Rosenheim: Ihr Kapitän fällt mit einer Verletzung längere Zeit aus.

Lesen Sie hier den Bericht des Oberbayerischen Volksblatts vom Mittwoch:

Knochen gesplittert - Reichel fällt aus

Starbulls-Kapitän Martin Reichel fällt für die nächsten sechs Wochen aus. Im Spiel gegen Passau wurde er gegen Ende des zweiten Drittels von einem Schlagschuss am Unterarm getroffen.

Obwohl dabei ein Knochen hinter dem Kahnbein gesplittert ist, spielte Reichel auch im dritten Drittel unter großen Schmerzen weiter.

"Das zum Thema angeblich fehlender Einstellung, die einigen unserer Spieler nach dem Spiel in Bad Tölz unterstellt wurde", erklärte Trainer Franz Steer gestern. Weil im Unterarm nichts verschoben ist, braucht Reichel nicht operiert zu werden. Er erhält am Donnerstag für sechs Wochen einen festen Gips. Das Bild zeigt Mannschaftsarzt Dr. Andres Tammen, der Reichel (mit schmerzverzerrtem Gesicht) noch während des Spiels untersuchte.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Martin Reichel im Viedo-Interview (Archiv)

Kommentare