Schützenhilfe für die Eislöwen

OVB
+
Stürmer Markus Schütz kehrt nach Waldkraiburg zur den Eislöwen zurück.

Waldkraiburg - Es ist reine Spekulation, ob die "Löwen" ihm so sehr gefehlt haben oder nicht- eines ist aber zu 100 Prozent sicher: jetzt ist er wieder da.

Markus Schütz wird den Angriff der Waldkraiburger verstärken und in den restlichen Spielen der Landesligasaison wieder für den EHC auflaufen, soweit sich das mit seinem Beruf als Versicherungsfachmann und dem eigentlich noch schöneren Zweitberuf des ESBG-Eishockeyschiedsrichters vereinbaren lässt.

Der Stürmer, der bereits die vergangenen beiden Bayernligaspielzeiten für den EHC gespielt hat und dabei in insgesamt 72 Spielen 136 Scorerpunkte sammeln konnte (63 Tore und 73 Vorlagen), wollte ursprünglich die Schlittschuhe komplett an den Nagel hängen und sich nur noch auf die Familie, den Beruf konzentrieen.

In der 1b-Mannschaft der "Starbulls" Rosenheim hat er dann aber gemerkt, dass das Feuer in ihm noch lange nicht erloschen ist und er mit dem Kapitel EHC, mit dem er vergangene Saison aus der Bayernliga absteigen musste, so einfach nicht abschließen will.

Der EHC Waldkraiburg freut sich über die Rückkehr von Markus Schütz und wünscht ihm eine erfolgreiche, verletzungsfreie Rest-Saison mit hoffentlich vielen Einsätzen. Damit es auch was wird, mit der Schützenhilfe für die "Löwen". Markus Schütz wird bereits am kommenden Wochenende wieder für Waldkraiburg auflaufen.

göß/Waldkraiburger Nachrichten

Kommentare