Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lockout: NHL-Stars wechseln nach Europa

+
Jaromir Jagr wechselt zu seinem Heimatvereini Kladno in die tschechische Liga.

Boston - Nach dem deutschen Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff haben weitere Profis der NHL auf die Aussperrung durch ihre Vereine reagiert und sich Clubs in Europa gesucht.

Kanadas Olympiasieger Joe Thornton (San Jose Sharks) schloss sich dem Schweizer Rekordmeister HC Davos angeschlossen. Als weiterer Neuzugang wird dort auch Rick Nash (New York Rangers) gehandelt. Thornton und Nash hatten mit Davos 2004/05, als die NHL-Saison komplett ausfiel, die Schweizer Meisterschaft gewonnen.

Ilja Kowaltschuk (New Jersey) wird für SKA St. Petersburg in der russischen KHL spielen, seine Landsleute Jewgeni Malkin (Pittsburgh) und Sergej Gonchar (Ottawa) für Metallurg Magnitogorsk. Jaromir Jagr (Dallas) kehrt zu seinem Heimatverein Kladno in die tschechische Liga zurück. Ehrhoff wird schon am Freitag für die Krefeld Pinguins, mit denen er 2003 deutscher Meister geworden war, gegen die Hamburg Freezers spielen. Der Verteidiger der Buffalo Sabres soll am (heutigen) Dienstag in Krefeld vorgestellt werden.

Bier, Zigarren, Schampus: So feiern die kanadischen Eishockey-Königinnen

Bier, Zigarren, Schampus: IOC will diesen Jubel untersuchen

Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © ap
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen
Diesen Jubel der kanadischen Eishockey-Olympiasiegerinnen will das IOC überprüfen lassen © dpa

Nachdem sich Teambesitzer und Spielergewerkschaft NHLPA in der vergangenen Woche nicht auf einen neuen Arbeitstarifvertrag einigen konnten, wurden alle rund 700 NHL-Profis mit Ablauf des alten Kontraktes am Samstag um Mitternacht (Ortszeit) von ihren Vereinen ausgesperrt. Es ist der dritte NHL-Lockout seit 1994. Wann sich beide Seiten zu weiteren Verhandlungen treffen, ist derzeit offen.

dpa

Kommentare