Höchster Saisonsieg der "Löwen"

OVB
+
Eislöwe Harald Nuss erzielte fünf Tore gegen Fürstenfeldbruck beim 15:1-Erfolg der Waldkraiburger.

Waldkraiburg - Beim FC Bayern München "müllert" es, beim EHC Waldkraiburg "nusst" es. Das kann man wirklich sagen, ohne dabei rot werden zu müssen.

Beim 15:1-Heimsieg gegen den EV Fürstenfeldbruck war nämlich "Löwen"-Stürmer Harald Nuss der überragende Mann der Industriestädter. Fünfmal schlug 21-Jährige zu und hatte damit maßgeblichen Anteil daran, dass der EHC den höchsten Sieg der Saison feiern konnte. Mit diesem 20. Sieg im 21. Spiel festigten die Industriestädter ihren Platz an der Tabellenspitze, weil Mitkonkurrent Schongau, am Freitag zuvor beim 4:7 gegen Kempten patzte.

EHC-Coach Mitch Pohl musste jedoch mit einigen personellen Veränderungen kämpfen in der Partie gegen die "Crusaders" aus Fürstenfeldbruck. Denn nicht nur Markus Schütz und Philipp Muhra mussten berufsbedingt passen, sondern es fielen mit Verteidiger Korbinian Schneider und Stammtorhüter Fabian Birk zwei weitere Akteure verletzungsbedingt aus. Nach den ersten, ausgeglichenen Minuten schaffte der EHC in der siebten Spielminute den Führungstreffer: Daniel Hämmerle behauptete die Scheibe im gegnerischen Angriffsdrittel und gab ab zu Jürgen Lederer - dieser sah rechtzeitig Sturmpartner Harald Nuss und der beste Torjäger des EHC schlug zum 29. Mal in dieser Saison zu (06:39). Die größte Chance zum Ausgleich bot sich den "Crusaders" nach gut zehn Minuten: erst musste Patrick Schießl auf die Strafbank, wenig später folgte ihm Jan Loboda. Doch Fürstenfeldbruck konnte aus dieser Überzahl kein Kapital schlagen und so war es wieder an den "Löwen" kurz vor der Pause erneut durch Harald Nuss nochmals zuzuschlagen. So ging es mit 2:0 in die erste Drittelpause.

Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Hausherren weiter die Partie. Ihre erst zweite Überzahlgelegenheit überhaupt nutzten die Industriestädter zum 3:0: Jan Loboda verwandelte den Abpraller eines Schusses von Peter Richter ohne Probleme (23:53). Der EHC erhöhte den Druck nun stetig weiter und traf nur wenige Sekunden nach dem dritten Tor mit Mathias Maier den Innenpfosten, Jürgen Lederer verwandelte schließlich - im Fallen - zum 4:0 (25:09). Das 5:0 von Alexander Schrödinger entstand erneut in personeller Überzahl (30:37), keine Minute später durfte dann auch der Gast aus Fürstenfeldbruck, der nach vorne auffällig wenig investierte, jubeln: Markus Pasterny traf zum 5:1 (31:29). Die Freude über den Anschluss schien allerdings die Konzentration bei den "Crusaders" zu trüben, denn beim nächsten Treffer des EHC halfen sie fleißig mit: den Schuss von Thomas Rott lenkte Markus Pasterny mit dem eigenen Schlittschuh ins Tor zum 6:1 (32:20), Mario Sorsaks Schuss wenige Minuten später konnte Keeper Andreas Heinze nicht festhalten (34:05). Mit fünf Treffern wollten sich die Hausherren aber noch nicht zufrieden geben im mittleren Durchgang, und so musste Harald Nuss wieder einmal ran und traf ganz abgeklärt zum zweiten Pausenstand von 8:1 (37:51).

Im Schlussdrittel wollte es Waldkraiburg dann aber erst richtig wissen, nahm die Gäste aus Fürstenfeldbruck komplett auseinander und bescherte den "Crusaders" eine mit Sicherheit sehr nachdenkliche Heimfahrt. Erst traf Harald Nuss mit seinem vierten Tor des Spiels nach einem Alleingang zum 9:1 (44:01), kurz darauf machte Fritz Geuder den Spielstand für den EHC zweistellig (45:49).Doch damit nicht genug: Patrick Schießl erhöhte auf 11:1 (46:30), Jan Loboda machte mit einem Kracher von der blauen Linie das Dutzend voll (48:04) und Dominik Bahner traf schließlich zum 13:1 (52:08). Einer hatte aber auch jetzt noch nicht genug, nämlich Harald Nuss: in der 56. Spielminute traf der überragende Mann des Abends zum 14:1 (55:12). Den Schlusspunkt zum höchsten Saisonsieg des EHC Waldkraiburg setzte aber Dominik Bahner 90 Sekunden vor Schluss (58:30).

Statistik:

EHC Waldkraiburg : EV Fürstenfeldbruck 15:1 (2:0/6:1/7:0)

Tore: 1:0 06:39 Nuss H. (Lederer J., Hämmerle D.), 2:0 18:09 Nuss H. (Lederer J., Hämmerle D.), 3:0 23:53 Loboda J. (Richter P., Sorsak M.), 4:0 25:09 Lederer J. (Hämmerle D.), 5:0 30:37 Schrödinger A. (Hämmerle D., Lederer J.), 5:1 31:29 Pasterny M. (Handrich M., Hildebrandt B.), 6:1 32:20 Rott Th., 7:1 34:05 Sorsak M. (Vogl T.), 8:1 37:51 Nuss H. (Lederer J. Richter P.), 9:1 44:01 Nuss H. (Schrödinger A., Hämmerle D.), 10:1 45:49 Geuder F. (Bahner D., Sorsak M.), 11:1 46:30 Schießl P. (Maier M., Schrödinger A.), 12:1 48:04 Loboda J. (Geuder F., Sorsak M.), 13:1 52:08 Bahner D. (Sorsak M., Geuder F.), 14:1 55:12 Nuss H. (Hämmerle D., Richter P.), 15:1 58:30 Bahner D. (Richter P., Vogl T.)

Strafen: EHC Waldkraiburg 10 Strafminuten, EV Fürstenfeldbruck 20 Strafminuten + 10 Minuten Disziplinarstrafe (Dreier St.).

Zuschauer: 344

göß/Waldkraiburger Nachrichten

Kommentare