Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Erfolgreichster Springer der Geschichte

Skispringen: Gregor Schlierenzauer beendet seine Karriere - „Fühlt sich richtig an“

Skispringen: Gregor Schlierenzauer beendet seine Karriere - „Fühlt sich richtig an“

Eishockeyspieler schlägt Zuschauer - Strafanzeige

Tyler Bouck
+
Tyler Bouck musste erst wegen eines Stockstiches vom Eis, danach schlug er einem Zushauer ins Gesicht.

Iserlohn - Eishockey ist bekanntermaßen ein harter Sport. Doch Tyler Bouck, Kapitän des ERC Ingolstadt, ging zu weit: Er schlug einem Zuschauer ins Gesicht.

Die Polizei in Iserlohn hat Strafanzeige gegen einen Spieler des ERC Ingolstadt erstattet. Das wurde am Montag bekannt. Beim Spiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am vergangenen Freitag zwischen den Iserlohn Roosters und Ingolstadt (6:2) war ERC-Kapitän Tyler Bouck wegen eines Stockstichs mit einer Matchstrafe des Eises verwiesen worden. Auf Boucks Weg zur Kabine hob ein Zuschauer den Helm des Spielers auf. Der reagierte mit einem Faustschlag. Der Zuschauer musste von Rettungssanitätern behandelt werden.

dpa

Kommentare