Eishockeyspieler schlägt Zuschauer - Strafanzeige

+
Tyler Bouck musste erst wegen eines Stockstiches vom Eis, danach schlug er einem Zushauer ins Gesicht.

Iserlohn - Eishockey ist bekanntermaßen ein harter Sport. Doch Tyler Bouck, Kapitän des ERC Ingolstadt, ging zu weit: Er schlug einem Zuschauer ins Gesicht.

Die Polizei in Iserlohn hat Strafanzeige gegen einen Spieler des ERC Ingolstadt erstattet. Das wurde am Montag bekannt. Beim Spiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am vergangenen Freitag zwischen den Iserlohn Roosters und Ingolstadt (6:2) war ERC-Kapitän Tyler Bouck wegen eines Stockstichs mit einer Matchstrafe des Eises verwiesen worden. Auf Boucks Weg zur Kabine hob ein Zuschauer den Helm des Spielers auf. Der reagierte mit einem Faustschlag. Der Zuschauer musste von Rettungssanitätern behandelt werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT