Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Hilft sicher nicht weiter"

Kapitän Wolf kritisiert nach Debakel Absagenflut

Michael Wolf
+
So jubelte Michael Wolf (Mitte) nach seinem Tor im Spiel gegen Frankreich. Einen Tag später gab es ein Debakel gegen Kanada...

Prag - Für Kapitän Michael Wolf ist das nächste deutsche Spiel bei der Eishockey-WM gegen die Schweiz nach dem 0:10-Debakel gegen Kanada keine Partie auf Augenhöhe mehr.

"Ich glaube schon, dass die Schweiz da Favorit ist", sagte der Stürmer des EHC München am Montag in Prag. Dennoch kündigte der Routinier eine Reaktion an: "Wir wollen da mit Sicherheit mitspielen."

Vor dem Spiel gegen den Vize-Weltmeister von 2013 am Dienstag (16.15 Uhr/Sport 1) beklagte der Routinier auch die Absagenflut von 22 Spielern vor der WM. "Es gab schon viele Absagen, das hilft sicher nicht weiter", meinte der Kapitän der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes.

dpa

Kommentare