3:5-Heimniederlage der Eishockeyspieler gegen Geretsried

Inzell mit enttäuschender Leistung

Inzell - Der DEC muss in der Landesliga weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Nach einer enttäuschenden Leistung unterlagen die DEC-Puckjäger gegen den ESC Geretsried mit 3:5.

"Wir haben fast zwei Drittel lang unterirdisch schlecht gespielt und uns nicht an taktische Vorgaben gehalten", schimpfte DEC-Trainer Pino Dufter nach dem Spiel.


"Wir haben Geretsried stärker gemacht als sie sind und haben uns durch dumme Fouls geschwächt", legte der Trainer nach. "Vier der fünf Gegentore haben wir in Unterzahl kassiert. Nun sind wir gehörig im Minus", meinte Pino Dufter. Kommenden Freitag geht es für die Inzeller zum EV Fürstenfeldbruck. Wieder ein Team, das eigentlich auf Augenhöhe mit dem DEC zu sein scheint.

Statistik:

DEC Inzell - ESC Geretsried 3:5 (0:2/1:2/2:1). Zuschauer: 250.


Tore: (7.) 0:1 Simon Pappers, (13.) 0:2 Martin Poschenrieder, (22.) 0:3 Michael Helfrich, (28.) 1:3 Thomas Schwabl, (39.) 1:4 Moritz Lauer, (44.) 2:4 Thomas Schwabl, (51.) 3:4 Thomas Plenk, (58.) 3:5 Florian Lechner.

shu

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare