SVS kann Abstieg nicht vermeiden

Derbysieg gegen Schloßberg: Riedering steigt in die Kreisliga auf!

+
Um 16 Uhr ist Anstoss in Rohrdorf.
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Rohrdorf - Nach der zweiten Niederlage im dritten Relegationsspiel steigt der SV Schloßberg-Stephanskirchen endgültig in die Kreisklasse ab! Enttäuschte Grün-Weiße sacken auf den Rohrdorfer Rasen. Die Mannen des SV Riedering hingegen bejubeln nach dem Derbysieg zusammen mit ihren Anhängern ausgelassen den Aufstieg in die Kreisliga!

Die Partie ist beendet. Am Montag folgt ein ausführlicher Spielbericht.

Live-Ticker zum Nachlesen

+++ 94.: So ist es! Auch in der Nachspielzeit passiert nichts mehr Erwähnenswertes vor dem Tor des SVR. Der SV Schloßberg hat es nicht geschafft zurückzukommen - das Match ist aus! Und Riedering aufgrund der stärkeren zweiten Halbzeit der verdiente Sieger.

+++ 90.: Bislang sieht es nicht danach aus! Die 90 Minuten sind vorbei. Es läuft bereits die Nachspielzeit. Und der SV Riedering führt weiterhin mit 1:0. Und das Tor von Hiltner scheint das goldene und alles entscheidende zu sein.

+++ 85.: Es könnte noch einmal ganz dramatisch und eng werden zum Ende: Riederings bereits verwarnter Torschütze Hiltner sieht wegen Ballwegschiessen die Ampelkarte - und fliegt vom Platz. Der SVR somit in den Schlussminuten nur noch zu zehnt. Die große letzte Chance für Schloßberg? Wenn der Riederinger seiner Elf damit mal nicht einen Bärendienst erwiesen hat. 

+++ 83.: Der SV Schloßberg rennt jetzt wild an, versucht alles um den mehr den je drohenden Abstieg in die Kreisklasse noch irgendwie zu vermeiden. Ob es gelingt? Zwingende Chancen bleiben bisher aus.

+++ 75.: TOOOR für den SV Riedering!!! Nach einem flachen Querpass von der rechten Seite schiebt Andreas Hiltner aus acht Metern zum vielumjubelten 1:0 für den SVR ein! Aufgrund der Vorteile in der zweiten Spielhälfte hatte sich das abgezeichnet. Jetzt sind die Riederinger ganz nah dran am Kreisliga-Aufstieg!

Das Derby zwischen Schloßberg(grün) und Riedering(schwarz) spannt die Massen auf die Folter. Es geht in die spannende Schlussphase.

+++ 72.: Rückwechsel bei Riedering: Christoph Kahl, der in der 25. Minute Martin Haas ersetzt hatte, wird wieder durch Selbigen ausgetauscht.

+++ 66.: War es vor dem Seitenwechsel noch ausgeglichen, obwohl der SV Schloßberg die weitaus besseren Möglichkeiten hatte - so ist der SVR momentan das überlegene Team. Der SVS versucht das Geschehen zu beruhigen, über mehr Ballbesitz wieder besser ins Spiel zu finden.

+++ 63.: Die Riesenchance für den SV Riedering: Nach einer Freistoßflanke von der linken Seite bringt im Gewühl ein Riederinger den Kopf an den Ball - Schloßbergs Keeper Cygan hält mit einem Traumreflex überragend! Er scheint wieder voll bei Kräften zu sein. Jedenfalls bewahrt er seine Elf mit dieser Glanzparade vor dem Rückstand!

+++ 60.: Nach einem taktischen Foul sieht auch SVS-Kapitän Pongratz die Gelbe Karte.

+++ 53.: Torwart Cygan vom SVS hat sich bei einem Einsatz verletzt. Nach einem Zusammenprall muss er behandelt werden - kann aber anscheinend weiter machen.

+++ 49.: Der SVR scheint etwas besser aus der Kabine zu kommen als die Schloßberger: Ein weiterer Fernschuss der Riederinger aus 25 Metern rauscht links vorbei.

+++ 46.: Das Match läuft wieder. Der SV Schloßberg hat in der Halbzeit zweimal gewechselt: Aufgrund einer Verletzung musste Andreas Daxer das Feld verlassen. Für ihn ist jetzt David Sepper im Spiel. Auch Rusp ist draußen geblieben - an seiner Stelle ist Felix Ide mit von der Partie. Keine Wechsel bisher beim SV Riedering.

Ohne Tore geht es in einer intensiven Partie zwischen dem SV Schloßberg und dem SV Riedering vor stattlicher Kulisse am Rohrdorfer Turner Hölzl in die Halbzeitpause.

+++ 45.: Da ist der Pausenpfiff! Es ist Halbzeit - und es geht torlos in die Kabinen. Von den Spielanteilen her verläuft das hier wie gesagt recht ausgeglichen - aber Schloßberg hatte zwei, drei große Möglichkeiten, müsste angesichts dessen in so einem wichtigen Spiel, wo es auf jede Nuance ankommen kann, vielleicht in Führung liegen. Riedering bisher nur mit den ein, zwei geschilderten Halbchancen. Es bleibt eng - und damit hochspannend!

+++ 41.: Die nächste Gelbe: Die Karte geht an Riederings Captain. Harter hatte Schloßbergs Mauritz 30 Meter vor dem Tor gefoult.

+++ 39.: Auch ein Riederinger sieht Gelb: Nach einem Foul an Benedikt Pongratz wird Andreas Hiltner verwarnt. Bisher gab es zwar viele aber eigentlich keine groben Fouls. Der junge Schiedsrichter Felix Otter sieht sich jetzt aber doch genötigt, die ein oder andere Verwarnung auszusprechen.

+++ 38.: Jetzt einmal ein Torschuss durch Riederings Kapitän Michael Harter us 25 Metern. Aber keine Probleme für Cygan im Gehäuse der Grün-Weißen - der hält den Ball sicher.

+++ 36.: Nach einem Foul im Mittelfeld sieht Schloßbergs Nummer Zehn Marold den gelben Karton.

+++ 32.: Wieder ist der SVS gefährlicher vor dem Tor: Schöner Schuss von Schloßbergs Michael Mauritz aus 25 Metern - klasse Parade von Wittmann! Denn Nachschuss vergibt Michael Rusp aus sechs Metern kläglich.

+++ 28.: Der aufstiegswillige SV Riedering versucht offensiv sein Möglichstes. Mehr als ein bis zwei Halbchancen springen dabei aber bis dato nicht heraus. Etwas wirklich gefährliches ist da nicht dabei.

+++ 25.: Wechsel beim SVR: Martin Haas geht, Christoph Kahl geht

+++ 23.: Hier ist richtig Derby-Atmopshäre drin! Mittlerweile geht es der Brisanz der Begegnung entsprechend ordentlich zur Sache. Immer wieder wird der Kick durch Fouls unterbrochen, die entsprechende emotionale Begleitung von Spielern, Betreuern und Publikum inklusive. Eine sehr angespannte und hitzige Stimmung hier am Turner Hölzl.

+++ 18.: An sich präsentiert sich das Spielgeschehen relativ ausgeglichen - die besseren Tormöglichkeiten hat aber der SVS. Riedering versucht es einmal mit einem Distanzschuss: Balthasar Ellmaier nimmt aus etwa 20 Metern Maß - jagt das Leder aber weit über den Kasten von Schloßbergs Goalie Patrick Cygan.

+++ 15.: Auch das nächste Ding gehört dem klassenhöheren SV Schloßberg - und es ist eine Riesenchance: Nach einem Doppelpass ist Simon Marold alleine vor dem Tor des SVR - schiesst aber aus 15 Metern links daneben! Das war eine Hundertprozentige!

+++ 8.: Die erste Torchance der Partie hat der SVS: Dominique Dötsch ist links durch und schließt flach ab - doch Riederings Torwart Johannes Wittmann hält.

+++ 5.: Ausgeglichener Beginn in dieser brisanten Begegnung. Jeder der beiden Kontrahenten versucht auf seine Art und Weise zum Erfolg zu kommen: Die in grün und weiß gekleideten Schloßberger eher mit flachen kurzen Pässen - die schwarz gewandeten Riederinger mehr mit langen Bällen.

+++ 1. Spielminute: Anstoß am Turner Hölzl. Der Kampf um den letzten Kreisligaplatz läuft...

+++ Die Ränge in Rohrdorf sind bei besten Fußballbedingungen gut gefüllt.

+++ Und das ist die erste Elf des SV Riedering:

1 Johannes Wittmann (T)

2 Julian Wilhelm

3 Wolfgang Ofenmacher

4 Michael Harter

5 Wolfgang Weinzierl

6 Maximilian Harter (C)

7 Martin Haas

8 Andreas Hiltner

9 Stefan Anner

10 Balthasar Ellmaier

11 Simon Perr

+++ Das ist die Aufstellung des SV Schloßberg-Stepahnskirchen:

1 Patrick Cygan (T)

2 Bernhard Lex

3 Michael Mauritz

6 Andreas Vogl

7 Dominique Dötsch

8 Michael Rusp

10 Simon Marold

12 Markus Zwigl

14 Benedikt Pongratz (C)

15 Lutz Remmelberger

16 Andreas Daxer

+++ Servus und herzlich willkommen in unserem Live-Ticker zur letzten Relegationspartie der Saison 2016/17 SV Schloßberg - SV Riedering! In diesem Derby wird sich entscheiden, wer von beiden den letzten freien Kreisligaplatz ergattern kann. Gleich geht es los...

Vorbericht:

Dieses Duell ist an Brisanz fast nicht zu überbieten. Ein echtes Lokalderby in der Kreisligarelegationsrunde III. Nach der Last-Minute-Niederlage gegen den SV Seen-Seebruck waren die Fans und vor allem das Team des SV Riedering extrem niedergeschlagen. Aber bereits zwei Tage später war der Blick wieder nach vorne gerichtet und man rechnete fest mit einem Aufstieg des TSV Wasserburg, sodass man den Aufstieg doch noch klar machen könnte.

Nun ist es tatsächlich soweit gekommen und am Sonntagnachmittag bei perfekten Bedingungen will der SVR gegen den Schloßberg in Rohrdorf Geschichte schreiben und den Nachbar in die Kreisklasse schicken. Weiterhin fraglich ist, ob Mike Hanisch für den SV Riedering auflaufen kann, da dieser im Spiel gegen Seeon mit einer Blessur den Platz verlassen musste. 

Der SV Schoßberg wiederum will sich nach der verdienten Niederlage gegen den SV Tüßling von einer anderen Seite zeigen um die Saison noch retten zu können. Der SV Schloßberg muss auf den gesperrten Tim Schreffl verzichten, der zu unrecht im letzten Spiel mit Rot vom Platz flog. Dennoch fährt der SVS mit einem guten Gefühl nach Rohrdorf, so konnte man die Riederinger in der Vorbereitung auf die laufende Saison mit 4:2 schlagen.  

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Relegation

Auch interessant

Kommentare