PM: Wichtiger Sieg für Wacker

2:1-Sieg: Wacker dreht Spiel in Aschaffenburg

Die Fans des SV Wacker konnten einen 2:1-Sieg ihrer Jungs bejubeln.
+
Die Fans des SV Wacker konnten einen 2:1-Sieg ihrer Jungs bejubeln.

Aschaffenburg - Gelungener Start des SV Wacker Burghausen in die Frühjahrsrunde der Fußball-Regionalliga Bayern: Mit einem 2:1-Erfolg beim SV Viktoria Aschaffenburg bescherte die Mannschaft ihrem neuen Trainer Leo Haas einen Traumeinstand und kletterte in der Tabelle auf Rang elf. Der Vorsprung auf die Relegationszone beträgt allerdings weiterhin nur drei Punkte.

Die Partie am Schönbusch begann denkbar ungünstig für die Oberbayern, denn bereits in der fünften Minute musste Keeper Egon Weber den Ball aus dem Netz holen, als Luca Dähn nach einem weiten Einwurf von Hamza Boutakhrit mit dem Kopf zur Stelle war. Wacker aber keineswegs geschockt und wenige Minuten später mit der ersten Chance durch Sammy Ammari, der aber nicht kontrolliert abschließen konnte. 


Die Gäste entwickelten in der Folge mehr Druck und erarbeiteten sich Möglichkeiten durch Alex Riemann und Denis Ade, während auf der anderen Seite Björn Schnitzer und Daniel Meßner ihre Chancen nicht nutzten. In der 43. Minute kam der hart bedrängte Julien Richter noch in aussichtsreicher Position ins Straucheln, aber eine Minute später nutzte Christoph Schulz eine Ping-Pong-Situation im Strafraum zum Ausgleich. Als Lukas Aigner nach einer Ecke im Strafraum gefoult wurde, entschied Schiedsrichter Tobias Wittmann, doch Riemann scheiterte an Keeper Kevin Birk (45. + 4).

Nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste weiter den Ton an, konnten sich auch einige Halbchancen erarbeiten, ehe der eben eingewechselte Andrija Bosnjak in der 82. Minute eine Flanke per Kopf zum 1:2 verwerten konnte. Obwohl die Viktoria dann auf den Ausgleich drängte, ließ Wacker nichts mehr anbrennen und brachte den Vorsprung relativ sicher über die Zeit.


SV Wacker Burghausen: Weber – Schulz, Hingerl, Maier, Aigner, Morou – Ade Bachschmid – Riemann (73. Riemann) – Richter (89. Subasic), Ammari (81. Bosnjak). Trainer: Haas.

Tore 1:0 Dähn (5.), 1:1 Schulz (44.), 1:2 Bosnjak (82.)

Schiedsrichter: Wittmann (Wendelskirchen)

Zuschauer: 1078

Besonderheit: Burghausens Riemann scheitert mit Foulelfmeter an Keeper Birk (45 + 4)

MB.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare