Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trainingsstart am Montag

Wacker Burghausen angelt sich Top-Talent - Stjepanovic kommt aus Salzburg

Daniel Stjepanovic wechselt nach Burghausen.
+
Daniel Stjepanovic wechselt nach Burghausen.

Neuzugang Nummer drei für den SV Wacker Burghausen steht fest: Der Regionalligist hat den erst 17-jährigen Verteidiger Daniel Stjepanovic von RB Salzburg verpflichtet.

Burghausen - Bis zum Trainingsauftakt am Montag soll dann ein weiterer Neuzugang präsentiert werden. Wo Wacker die ersten Trainingseinheiten bestreitet, ist noch nicht klar, da Stadion und Platz zwei noch gesperrt sind. Entweder wird in Lindach trainiert oder auf den Plätzen drei und vier im Sportpark. 

Stjepanovic spielte sieben Jahre in der RB-Jugend

Daniel Stjepanovic unterschreibt bei Wacker einen langfristigen Vertrag. Der gebürtige Mozartstädter wechselte in jungen Jahren an die Akademie des österreichischen Meisters RB Salzburg und durchlief innerhalb der letzten sieben Jahre sämtliche Junioren-Mannschaften der Jungbullen.

In Burghausen ist der erst 17-jährige Verteidiger noch für die U19 spielberechtigt, wird aber frühzeitig in den Kader der 1. Mannschaft integriert werden.

„Ein sehr interessanter und spannender Spieler“

„Daniel ist mit seinen erst 17 Jahren und durch die RB-Ausbildung ein sehr interessanter und spannender Spieler für uns. Er bringt als hochtalentierter Junge enorme Qualitäten mit und will sich so auch schnell im Herrenfußball etablieren. Wir freuen uns, dass er bei uns den nächsten Schritt seiner Fußball-Karriere machen will“, so Andreas Huber, Geschäftsführer der Wacker Burghausen Fußball GmbH.

Der junge Salzburger freut sich ebenfalls auf seinen neuen Verein: „Ich bin sehr glücklich, bei Wacker unterschrieben zu haben. Ich finde, es ist ein sehr guter Schritt für meine weitere Entwicklung und ich habe richtig Lust, mit der Mannschaft Gas zu geben.“

MB

Kommentare