Ungeklärte Stadionfrage des Regionalligisten

Zieht Türkgücü im Falle eines Aufstiegs ins Olympiastadion?

+
Ungeklärte Frage: Zieht Türkgücü im Falle eines Aufstiegs ins Olympiastadion?

München - Es bleibt weiter spannend im Fall Türkgücü München: Sollte der Verein wirklich in die 3. Liga aufsteigen, so hat man - Stand jetzt - kein Stadion, in dem man spielen kann. Mittlerweile könnte aber eine Spielstätte gefunden sein.

Trotz der spielfreien Zeit sorgt der Regionalliga-Spitzenreiter Türkgücü München regelmäßig für Schlagzeilen. Nachdem Neu-Geschäftsführer Max Kothny zunächst Zweifel am Aufstieg äußerte ("Da muss noch viel zusammenkommen, damit das mit dem Aufstieg passt"), trennte man sich von Trainer Reiner Maurer. Weiterhin offen ist die Frage, in welchem Stadion man im Falle eines Aufstiegs spielen könnte, dafür könnte mittlerweile aber eine Lösung gefunden sein.


Kothny will nichts ausschließen

Wie SZ.de berichtet, sei ein Umzug des aktuellen Regionalligisten ins Münchener Olympiastadion derzeit wohl die wahrscheinlichste Lösung. Auf Anfrage der SZ teilte die Stadt München mit, dass man sich "in konstruktiven Gesprächen" befinde, Kothny will die Lösung weder ausschließen, noch bestätigen - "und das gilt für jedes Stadion zum Umkreis von 100 Kilometern."

Grund für den Umzug ist im Übrigen der Beschluss des DFB, in dem festgelegt wurde, dass in der nächsten Saison keine drei Drittliga-Vereine im Grünwalder Stadion spielen dürfen. Derzeit tragen der TSV 1860 München und die Amateure des FC Bayern ihre Heimspiele im altehrwürdigen Stadion aus. Sollten die Sechziger allerdings in die 2. Bundesliga aufsteigen, müssten diese wohl aus dem Grünwalder Stadion ausziehen, das Olympiastadion käme dann allerdings nicht in Frage.


3. Liga startet am 30. Mai

Die Stadionfrage in München bleibt also weiter spannend. Ein Auszug der Bayern Amateure steht im Übrigen nicht im Raum, da das vereinseigene Stadion am FC Bayern Campus zu wenig Sitzplätze für die 3. Liga aufweist. Am Samstag, 30. Mai, wird die 3. Liga und damit der Aufstiegskampf der Löwen (starten mit dem Topspiel in Duisburg) fortgesetzt, am 4. Juli sollte dann ein Ergebnis feststehen. Ob Türkgücü in dieser Saison überhaupt noch einmal spielen muss, steht nach wie vor in den Sternen.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

Stadion-Frage geklärt: Türkgücü München erhält Lizenz für 3. Liga
Stadion-Frage geklärt: Türkgücü München erhält Lizenz für 3. Liga
Stipendium in den USA: Matthias Stingl verlässt den SV Wacker Burghausen
Stipendium in den USA: Matthias Stingl verlässt den SV Wacker Burghausen
Buchbach holt nächstes Talent - Lukas Sehorz kommt von der SpVgg Unterhaching
Buchbach holt nächstes Talent - Lukas Sehorz kommt von der SpVgg Unterhaching
"Ein großes Talent" - Torwart Mayer verlängert beim TSV 1860 Rosenheim
"Ein großes Talent" - Torwart Mayer verlängert beim TSV 1860 Rosenheim
Nächster Abgang beim SV Wacker Burghausen: Mankowski geht nach Schalding 
Nächster Abgang beim SV Wacker Burghausen: Mankowski geht nach Schalding 

Kommentare