TSV Buchbach - 1. FC Schweinfurt 05 0:1

Abpfiff - Buchbach verliert denkbar knapp gegen Schweinfurt!

+
Muss am Freitag wegen Grippe passen: Patrick Walleth.
  • schließen

Buchbach - Der TSV Buchbach verliert knapp gegen den 1. FC Schweinfurt 05. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

Abpfiff in Buchbach!

Am Ende reichte den Gästen aus Schweinfurt eine gute halbe Stunde um das Spiel zu gewinnen. Der zweite Durchgang begann erst einmal mit einer Spielunterbrechung, aufgrund von Pyrotechnik im Gästeblock. Danach wurde Buchbach immer stärker und kam auch zu hochkarätigen Chancen, doch heute wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Nach der zweiten Unterbrechung wieder wegen Pyrotechnik, starteten die Gäste nochmal eine Schlussoffensive, doch der Ausgleich war ihnen nicht vergönnt.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Der Live-Ticker zum Nachlesen

90.+5 Abpfiff! Der 1. FC Schweinfurt 05 gewinnt mit 1:0 in Buchbach!

90.+3 Nikola Jelisic versucht es aus der Distanz, der Ball geht knapp links vorbei.

90.+1 Letzter Wechsel bei den Gästen. Ronny Philip kommt für Florian Pieper.

90. Der Unparteiische zeigt fünf Minuten Nachspielzeit an.

89. Schweinfurts Florian Pieper liegt jetzt mit einem Krampf am Boden, kann aber weiterspielen.

86. Nächster Wechsel beim 1. FC Schweinfurt 05. Jannik Binder kommt für Dominik Weiß.

83. Riesenchance für Buchbach! Nach einem wunderschönen Spielzug steht Maxi Bauer ganz frei im Strafraum und muss den Ball nur noch ins Tor schieben, doch irgendwie wird der Ball noch zur Ecke abgefälscht.

82. Spielerwechsel beim TSV Buchbach. Stefan Denk kommt für Marco Rosenzweig.

82. Schweinfurt kommt nochmal mit einem Entlastungskonter vor das Tor von Daniel Maus, doch der Schuss ist kein Problem für den Schlussmann.

81. Buchbach kombiniert sich klasse bis in den Strafraum, dann springt der Ball jedoch vom Fuß von Patrick Drofa und geht ins Toraus.

79. Buchbachs Thomas Leberfinger sieht nach einem Foul die nächste gelbe Karte.

78. Spielerwechsel beim 1. FC Schweinfurt 05. Nicolas Görtler kommt für den Torschützen Stefan Maderer.

77. Eine Ecke von rechts kommt gefährlich auf das Tor von Daniel Maus, der kann aber parieren.

76. Die Teams betreten wieder das Spielfeld, Nicolas Andermatt vom 1. FC Schweinfurt hat sich nochmal auf den Weg zum Gästeblock gemacht um die Fans noch einmal zu beruhigen.

76. Fünf Minuten soll die Partie laut dem Stadionsprecher unterbrochen werden. Bei einem weiteren Vorfall wird das Spiel abgebrochen.

76. Das Schiedsrichtergespann verlässt jetzt das Spielfeld, nachdem erneut Pyrotechnik gezündet wurde. Auch die Mannschaften verschwinden in den Kabinen.

72. Und Buchbach ist wieder dran! Diesmal landet ein Rückpass von Stefan Maderer fast bei Sammy Ammari, doch die Schweinfurter haben Glück, dass der Ball zu Alexander Eiban springt.

70. Die nächste Riesenchance! Nach einem Steilpass ist Maxi Bauer frei durch, doch Alexander Eiban bleibt Sieger im Eins-gegen-Eins-Duell.

69. Spielerwechsel beim TSV Buchbach. Für Maximilian Drum ist jetzt Maxi Bauer im Spiel.

67. Schweinfurt sieht jetzt schon die dritte gelbe Karte wegen Meckerns. Diesmal trifft es Florian Pieper.

65. 695 Zuschauer verfolgen die heutige Partie in der Buchbacher SMR-Arena.

62. Schweinfurts Nikola Jelisic sieht jetzt die nächste gelbe Karte, wieder wegen Meckerns.

59. Buchbach wird jetzt stärker. Patrick Drofa probiert es mit einem hohen Ball auf Ammar, der ist aber einen Tick zu lang.

58. Riesenchance für Buchbach! Eigentlich sah die Situation schon geklärt aus, doch ein Verteidiger wollte den Ball zu seinem Torwart zurückköpfen, übersah dabei aber Sammy Ammari. Im letzten Moment kann ein weiterer Schweinfurter noch klären.

56. Schweinfurts Maderer kommt nach einer Flanke von rechts frei zum Kopfball, der ist aber kein Problem für Daniel Maus.

52. Buchbachs Aleksandro Petrovic verliert im Mittelfeld leichtfertig den Ball und muss sich mit einem taktischen Foul behelfen. Dafür sieht er zurecht die gelbe Karte.

50. Die Partie ist wieder angepfiffen.

48. Das Spiel wird gerade vom Schiedsrichter unterbrochen. Grund dafür ist das Abbrennen von Pyrotechnik im Gästeblock. 

46. Buchbach hat zur Halbzeit einmal gewechselt. Aus dem Spiel geht Kapitän Maximilian Hain, für ihn kommt Thomas Breu.

46. Weiter geht's! Der Schiedsrichter hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

Halbzeit in Buchbach!

In den ersten 30 Minuten kam der TSV Buchbach gar nicht ins Spiel, geschweige denn auch nur über die Mittellinie. Folgerichtig war dann auch das 0:1 durch Stefan Maderer, welches aber durch einen fatalen Fehler von Maximilian Hain begünstigt wurde. Danach wurden die Gastgeber mutiger und kamen auch zu Chancen, bisher fand der Ball aber noch nicht den Weg ins Tor. Einen großen Aufreger gab es auch schon, nach einem harten Foul von Gästespieler Lo Scrudato, der froh sein konnte, nur die gelbe Karte dafür gesehen zu haben.

45.+3 Danach ist Pause. Der Unparteiische bittet die Teams zum Pausentee.

45+3 Riesenchance für Buchbach! Nach einem Pass von Sammy Ammari steht Maxi Drum ganz frei am Strafstoßpunkt, von wo aus er den Ball aber weit über das Tor schießt.

44. Die erste große Chance für Buchbach! Ein Freistoß von Maxi Drum findet den Weg vors Tor, wo aber gleich mehrere Buchbacher daran scheitern, den Ball auf das Gehäuse von Alexander Eiban zu befördern. Am Ende können die Gäste klären.

43. Schweinfurts Dominik Weiß bekommt jetzt nach heftigem Reklamieren die nächste gelbe Karte.

40. Große Aufregung gibt's jetzt nach einem Foul von Schweinfurts Gianluca Lo Scrudato, der dem Buchbacher in der Hälfte der Gastgeber mit gestrecktem Bein in den Fuß sprang. Der Gästespieler kann von Glück reden, hier nur die gelbe Karte zu sehen.

35. Buchbach kommt weiterhin fast nie aus der eigenen Hälfte heraus. Allerdings ließen sie auch nach dem Gegentreffer keine Chancen mehr zu.

29. Jetzt machen sich auch die Schweinfurter Fans das erste Mal bemerkbar, welche in diesem Moment erst das Stadion betreten.

25. Hain ist zurück im Spiel.

23. Es gibt die erste gelbe Karte im Spiel, es trifft Buchbachs Maxi Hain. Zudem bekommen die Schweinfurter einein Freistoß in aussichtsreicher Position. Diesen schießt Florian Pieper aber flach in die Mauer. Hain hatte sich bei der Aktion verletzt und wird derzeit außerhalb des Feldes behandelt.

19. Tor für Schweinfurt! Das hatte sich angedeutet. Nach einem langen Ball in die Spitze hat Buchbachs Maxi Hain den Ball eigentlich schon erobert, verliert ihn aber als letzter Mann an Stefan Maderer. Der läuft alleine auf Maus zu und vollstreckt eiskalt ins rechte Eck.

16. Pieper mit dem nächsten Schuss, doch sein Versuch aus 16 Metern geht rechts am Tor vorbei.

14. Maus zeigt die nächste kleine Unsicherheit nach einem hohen Ball, kann aber erneut zur Ecke klären.

11. Glück für den TSV Buchbach! Schweinfurts Florian Pieper wird steil geschickt und Daniel Maus verschätzt sich beim Herauslaufen. Pieper erwischt den Ball aber nicht richtig und schießt den Buchbacher Schlussmann circa 20 Meter vor dem Tor an, sodass der Ball ins Toraus geht.

10. Schweinfurts Philip Messingschlager setzt sich auf der rechten Seite durch, seinen Pass vor das Tor kann Buchbachs Keeper Daniel Maus aber abfangen.

5. Die Gäste aus Schweinfurt übernehmen hier von der ersten Minute an das Kommando. Buchbach steht in der Verteidigung bisher kompakt, verliert aber in der Vorwärtsbewegung zu schnell den Ball.

1. Spielminute: Los geht's! Schiedsrichter Marco Achmüller hat die Partie angepfiffen.

18.57 Uhr: Die Mannschaften und das Schiedsrichtergespann stehen bereit zum Einlaufen.

18.50 Uhr: Die Teams verlassen jetzt den Platz und bereiten sich in den Kabinen noch einmal auf das anstehende Spiel vor. Gleich geht's los!

Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter schickt folgende Elf ins Rennen:

21 Daniel Maus (T)

3 Moritz Moser

4 Thomas Leberfinger

5 Maximilian Hain (C)

6 Marco Rosenzweig

9 Patrick Drofa

11 Sammy Ammari

14 Maximilian Drum

15 Markus Grübl

17 Christian Brucia

29 Aleksandro Petrovic

Die Gäste aus Schweinfurt spielen mit folgenden Aufstellung:

1 Alexander Eiban (T)

3 Gianluca Lo Scrudato

8 Nicolas Andermatt

13 Stefan Kleineheismann (C)

20 Nikola Jelisic

21 Dominik Weiß

22 Florian Pieper

23 Philip Messingschlager

32 Lukas Billick

37 Stefan Maderer

18.25 Uhr: Herzlich Willkommen aus der Buchbacher SMR-Arena. Die Mannschaften sind gerade auf den Platz gekommen und wärmen sich auf, die Ränge füllen sich langsam. In Buchbach ist man heute heiß, den nächsten Saisonsieg einzufahren.

Der Vorbericht

„Wir brauchen Punkte, um in der Liga zu bleiben, Schweinfurt braucht Punkte für den DFB-Pokal, deswegen wird das mit Sicherheit ein interessantes Spiel“ sagt Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, der sein Team mit 34 Punkten zwar in einer komfortablen Situation sieht, aber trotzdem warnt: „Wir haben zwar bisher eine gute Basis gelegt, aber wir dürfen nicht blauäugig sein. Die vier Mannschaften aus der Abstiegszone können alle noch auf 43 Punkte kommen, deswegen brauchen wir noch zehn Punkte.“

Buchbach will nächsten Sieg holen

Die Schweinfurter haben aktuell sieben Zähler Rückstand auf Eichstätt, zu verdanken haben das die Profis von Trainer Timo Wenzel ihrer Schwächephase vom Spätherbst, als die Schnüdel sieben Spiele sieglos blieb und dabei auch ihre einzigen drei Saisonniederlagen kassierte. „Es ist schon eine reizvolle Frage, ob wir die Mannschafft sind, die den Schweinfurtern die vierte Saisonniederlage beibringen kann“, so Bobenstetter, der sich gerne an Spiele gegen vermeintlich übermächtige Gegner erinnert: „Oft haben wir ja mit unseren Feierabend-Fußballern gegen so ausgebuffte Mannschaften, die auch am Vormittag trainieren, unsere besten Spiele in Buchbach gemacht.“

Patrick Walleth fällt aus

Bei den Gästen dürfte Abwehrhüne Stefan Kleineheismann nach abgelaufener Rotsperre ins Team zurückkehren, den Mittefeldstrategen Steffen Krautschneider plagen Leistenbeschwerden, die wohl einen Einsatz unmöglich machen. Kevin Ferry hat sich beim 1:0 letzte Woche gegen Augsburg II die fünfte Gelbe eingehandelt und fehlt deswegen ebenfalls. Gut für die Unterfranken, die im Winter Alexander Piller und Christopher Kracun an Bayreuth verloren haben, dass mit dem Ex-Löwen Nico Andermatt ein wichtiger Spieler fürs Mittelfeld dazugekommen ist. Bei den Hausherren wird neben den beiden Langzeitverletzten Moritz Sassmann und Merphi Kwatu auch Patrick Walleth ausfallen, den eine Grippe zur Bettruhe zwingt. Ob es weitere Ausfälle wegen Grippe bei den Buchbachern geben, ist noch nicht sicher. Bobenstetter vor dem Abschlusstraining am Donnerstag: „Einige Spieler kränkeln, wir wissen noch nicht, ob es für alle reicht. Aber in Heimstetten hatten wir sechs Spieler auf der Bank. Der Kader passt also noch.“

"Die Defensive ist der Schlüssel"

Das Konzept hat der erfahrene Coach unabhängig vom Personal längst parat: „Es wird gegen Schweinfurt wieder auf die Disziplin und die Kompaktheit ankommen. Die Defensive ist der Schlüssel für Serien, die man zum Klassenerhalt ganz einfach braucht.“ Sieben Spiele sind die Buchbacher nun schon in Folge ungeschlagen und haben dabei nur drei Gegentreffer kassiert, die letzten drei Spiele sind die Rot-Weißen sogar ganz ohne Gegentore geblieben. Das unterstreicht natürlich die Aussagen von Bobenstetter zum Defensivverhalten seiner Mannschaft: „Es wäre super, wenn wir auch das achte Spiel in Folge ungeschlagen bleiben könnten. Und wenn wir am Ende der Saison weiterhin ein Torverhältnis von plus Acht haben, sollten wir in der Liga bleiben. Dieses Torverhältnis ist im Kampf um den Klassenerhalt soviel wert wie ein Punkt.“

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare