Petrovic schießt Buchbach zum Sieg

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause wollte der TSV Buchbach seinen treuen Zuschauern drei Punkte schenken, was ihm auch gelang. Die Bobenstetter-Elf begann engagiert und hatte durch Thomas Hamberger gleich zwei gute Gelegenheiten. Zunächst schoss er am langen Pfosten vorbei, ehe sein 30-Meter-Lupfer knapp über den Kasten flog (8./10.). Auch an der nächsten Aktion sollte Hamberger beteiligt sein. Diesmal bewies der Buchbacher Übersicht und bediente den freistehenden Stefan Denk, der aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung einschoss. Erst kurz vor dem Seitenwechsel zeigten sich die Bamberger in Tornähe. Ein abgefälschter Schuss von Hillemeier landete auf dem Tornetz. Die Gäste machten nach der Halbzeitpause dort weiter, wo sie in Hälfte Eins aufgehört hatten. Lukas Görtler scheiterte mit dem Fuß an Buchbach-Keeper Daniel Maus, ließ ihm kurz darauf aber per Kopf keine Abwehrchance. Doch dann folgte der Auftritt von Aleksandro Petrovic. Aus rund 25 Metern fasste sich der Edeltechniker ein Herz und nagelte das Spielgerät zum 2:1 unter die Querlatte. Wenig später hatte Uli Fries die mögliche Vorentscheidung auf dem Fuß, sein Versuch wurde jedoch im letzten Moment vor der Linie geklärt. Die Oberfranken kamen nun kaum noch nach vorne und der TSV erspielte sich weitere Gelegenheiten. Petrovic scheiterte an Eintracht-Keeper Aller und Denk köpfte den Abpraller vorbei (78.). Am Ende steht ein verdienter Heimerfolg zu Buche. (csl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare