Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Für mich ist es sportlich der nächste Schritt“

Nach 62 Pflichtspielen: Maier verlässt Burghausen und wechselt zum SSV Ulm

Fehlt wegen Grippe: Christoph Maier.
+
Wird künftig für den SSV Ulm auflaufen: Christoph Maier.

Nach 62 Pflichtspielen verlässt Christoph Maier den SV Wacker Burghausen und wechselt in die Regionalliga Südwest zum SSV Ulm. „Für mich ist es in Ulm sportlich der nächste Schritt“, sagt der 22-Jährige zu seinem Wechsel.

Mit Christoph Maier kommt ein weiterer Offensivspieler zum SSV Ulm. Er wechselt vom SV Wacker Burghausen zu den Spatzen und hat einen Vertrag bis 30. Juni 2024 unterschrieben.

Maier erzielte 14 Tore für den SV Wacker Burghausen

Für den SV Wacker spielte Christoph Maier seit Winter 2019, bestritt seither 62 Partien in der Regionalliga Bayern.
In dieser Saison stand der 22-Jährige in 38 Pflichtspielen auf dem Platz, dabei erzielte er 14 Tore und bereitet acht Treffer vor. Mit seinem Team erreichte er Platz drei.

Geschäftsführer Markus Thiele: „Bei Christoph hat uns besonders seine hervorragende Quote in dieser Saison überzeugt, die er bei uns hoffentlich ausbauen kann. Außerdem passt er sportlich und menschlich, sowie aufgrund seines Alters sehr gut in unsere Mannschaft.“

Christoph Maier: „Für mich ist es in Ulm sportlich der nächste Schritt. Ich freue mich auf die Aufgabe hier, wir wollen die Ziele des Vereins verwirklichen und ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann. “

PM SSV Ulm

Kommentare