Illertissen macht alles klar

 

Dem FV Illertissen gelang gegen die SpVgg Greuther Fürth II der erhoffte, letzte benötigte Sieg auf dem Weg Richtung DFB-Pokal. In einer ausgeglichenen Partie erwischten die Kleeblätter den besseren Start, Illertissen blieb aber über Konter stets gefährlich und sorgte wenige Sekunden nach Wiederanpfiff für das Tor des Tages. Andreas Hindelang wurde unmittelbar nach dem Anstoß auf die Reise geschickt, brachte das Spielgerät unter Kontrolle, hielt von der Sechzehnerkante einfach mal drauf und beförderte die Kugel über die Linie (46.). In der Folge beschränkte sich Illertissen auf eine grundsolide Defensivarbeit und ließ die Fürther nicht mehr zur Entfaltung oder gar zu großer Torgefahr kommen. Deshalb blieb es beim knappen 1:0-Erfolg, der die Tür aufmacht für ein rauschendes Pokalfest gegen Bayern München, Borussia Dortmund und Co. (dme)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare