Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1860 Rosenheim - SC Eltersdorf 3:4

Wahnsinn in Rosenheim: Der SC Eltersdorf dreht gegen den TSV 1860 das Spiel

Da sah es noch gut aus für den TSV 1860 Rosenheim: Stephen Mensah erzielte die 3:1-Führung gegen Eltersdorf.
+
Da sah es noch gut aus für den TSV 1860 Rosenheim: Stephen Mensah erzielte die 3:1-Führung gegen Eltersdorf.

Der TSV 1860 Rosenheim hat den Traumstart nach der Winterpause auf dramatische Art und Weise verpasst. Das Team von Trainer Florian Heller muss sich nach einer 3:1-Halbzeitführung dem SC Eltersdorf mit 3:4 geschlagen geben. Das entscheidende Tor fiel dabei erst in der Nachspielzeit.

Liveticker

>>> Liveticker aktualisieren <<<

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: A. Goia, T. Kießling, L. Shabani, C. Wallner, J. Richter, S. Mensah, N. Schiedermeier, D. Bacher, M, Salkic, L. Demolli, L. Benz, Trainer: F. Heller

Aufstellung SC Eltersdorf: T. Akbakla, K. Bär, F. Vogl, A. Topalaj, N. Egerer, M. Göbhardt, M. Stark, S. Schäferlein, T. Herzner, O. Gonnert, T. Dotterweich, Trainer: B. Eigner

Tore: 1:0 Mensah, 1:1 Schäferlein, 2:1 Bacher, 3:1 Mensah, 3:2 Herzner, 3:3 Stark, 3:4 Vogl

Fazit: Der SC Eltersdorf holt sich im Großen und Ganzen verdient drei Punkte. Das Team von Trainer Eigner war vor allem in der zweiten Hälfte drückend überlegen. Nur die starke Chancenverwertung des TSV 1860 und die Ungenauigkeit des SC vor dem Tor sorgte für ein bis zuletzt spannendes Spiel. Für Rosenheim ist die Pleite im Abstiegskampf extrem bitter, der Abstand auf den SC auf dem ersten Nichtabstiegsplatz wächst weiter auf nun schon elf Punkte. Eltersdorf sichert sich nach unten hin weiter ab, der Abstand auf einen Relegationsplatz beträgt jetzt drei Punkte. Auf einen direkten Abstiegsplatz hat man fünf Punkte Vorsprung.

90. Minute: Abpfiff

90. Minute: Der SC Eltersdorf dreht wirklich noch das Spiel. Nach einer Ecke bringt der TSV den Ball nach einem von Goia gehaltenen Kopfball nicht raus und Vogl staubt ab.

90. Minute: Tor für Eltersdorf

89. Minute: Die Teams werfen sich in jeden Zweikampf als wäre es ihr letzter. Es bleibt weiter spannend in Rosenheim.

85. Minute: Jetzt wird mit sehr harten Bandagen gekämpft. Immer wieder bleiben Spieler nach harten Zweikämpfen liegen.

80. Minute: Eltersdorf drückt jetzt auf die Führung. Der TSV kann sich kaum mehr aus der Umklammerung der Gäste befreien.

75. Minute: Ein Traumtor besorgt den SC Eltersdorf. Stark fasst sich am rechten Strafraumeck ein Herz und versenkt die Kugel im Kreuzeck.

75. Minute: Tor für Eltersdorf

71. Minute: Auch die Gastgeber wechseln nun das erste Mal. Für Schiedermeier kommt Fenninger

69. Minute: Nächste Möglichkeit für die Gäste. Der Schuss von Said geht jedoch knapp am rechten Kreuzeck vorbei

65. Minute: Da ist der Anschluss für den SC Eltersdorf. Nach einem schlechten Rückpass läuft Herzner alleine auf das Tor der Gastgeber zu, umrundet Goia und schiebt ein.

65. Minute: Tor für Eltersdorf

63. Minute: Nächste Gelbe Karte für Eltersdorf. Herzner wird nach einem Foul im Mittelfeld verwarnt.

61. Minute: Die Gäste sind jetzt klar am Drücker. Rosenheim zieht sich in die eigene Hälfte zurück, während Eltersdorf versucht, die Verteidigung zu überwinden.

57. Minute: Großchance für den SC Eltersdorf. Komplettes Chaos im Strafraum des TSV 1860 Rosenheim, am Ende kann der Ball gerade noch von der Linie gekratzt werden.

53. Minute: Erste Torchance in der zweiten Hälfte. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld kommt Gonnert zum Kopfball, Goia hat damit aber keine Probleme.

50. Minute: Eltersdorf beginnt druckvoll. Über die außen versuchen sie den Ball in die Gefahrenzone zu bringen.

47. Minute: Erste Gelbe Karte für die Gäste. Gonnert holt sich die Verwarnung nach einem unnötigen Foul vor dem Strafraum des TSV ab.

46. Minute: Erster Wechsel bei den Gästen. Dotterweich bleibt in der Kabine. Für ihn ist jetzt Karim Said im Spiel.

46. Minute: Anpfiff

45. Minute: Halbzeit

44. Minute: Ganz starker Konter des Gastgebers. Wieder ist es Demolli, der über rechts komplett frei durchgehen und in die Mitte legen darf. Dort macht Mensah sein zweites Tor in diesem Spiel.

44. Minute: Tor für Rosenheim.

40. Minute: Eltersdorf drückt jetzt noch einmal. Vor allem über die rechte Seite kommen immer wieder gefährliche Flanken in den Strafraum. Bisher sind sie jedoch noch nicht von Erfolg gekrönt.

35. Minute: Die Rosenheimer mit einer perfekten Chancenverwertung. Demolli geht auf rechts die Linie entlang und bringt den Ball von der Grundlinie in die Mitte, wo Bacher nur noch einschieben muss.

35. Minute: Tor für Rosenheim

28. Minute: Nach diesen turbulenten Minuten flacht das Spiel nun ein bisschen ab. Viele kleine Fouls verhindern das Aufkommen eines Spielflusses.

24. Minute: Da ist direkt die Antwort des SC Eltersdorf. Nach einem langen Ball legt Herzner den Ball per Kopf in die Mitte, wo Schäferlein goldrichtig steht und einköpft.

24. Minute: Tor für Eltersdorf

21. Minute: Die erste Chance und das erste Tor für Rosenheim. Mensah setzt sich auf der linken Strafraumseite ganz stark gegen mehrere Verteidiger durch und versenkt den Ball im Kreuzeck.

21. Minute: Tor für den TSV 1860 Rosenheim

16. Minute: Beide Teams wollen offensiv Fußball spielen, bei Eltersdorf klappt es bislang aber besser. Bei den Gastgebern fehlt noch die nötige Genauigkeit.

11. Minute: Riesenmöglichkeit für Eltersdorf. Richter springt nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld unter dem Ball durch. Schäferlein ist auf der rechten Seite frei und passt den Ball nach innen, wo Herzner die Kugel aber über das Tor schiebt.

9. Minute: Erster Torschuss der Gäste. Nach einem Foul an der Sechzehnerkante schießt Herzner den Ball knapp über die Latte.

6. Minute: Nun ist auch der TSV in der Partie. Die Gastgeber kommen über die Außen und versuchen mit Flanken Gefahr zu erzeugen.

3. Minute: Eltersdorf mit einem guten Start. Die Gäste kommen direkt gefährlich vor das Tor von Torwart Goia.

1. Minute: Anpfiff

Vor dem Spiel: Der Anpfiff der Partie verzögert sich noch etwas. Die Spieler des SC Eltersdorf standen im Stau. Los gehen soll um 13.15 Uhr.

Vor dem Spiel: Die Bilanz der beiden Teams untereinander könnte kaum ausgeglichener sein. Bei insgesamt fünf Aufeinandertreffen trennten sich die Mannschaften drei Mal Remis, einmal gewann der TSV, einmal Eltersdorf.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich willkommen aus dem Jahnstadion zum Spiel des TSV 1860 Rosenheim gegen den SC Eltersdorf. Die Gastgeber wollen hier direkt mit Schwung in die Rückrunde starten.

Vorbericht

Rosenheim – Florian Heller verbreitet Optimismus. „Die Vorbereitungswochen waren gut, wir haben aus den Möglichkeiten das Maximale herausgeholt“, sagt der Trainer des Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim. Nun ist der Ex-Profi im Grunde stets ein optimistischer Mensch, allerdings war ihm dies in der mit vielen Nackenschlägen behafteten Herbstrunde auch nicht immer leicht gefallen. Diesmal spürt man den Optimismus aber richtig, wenn Heller vor dem Punktspielstart im Jahr 2022 am Samstag um 14 Uhr im Jahnstadion gegen den SC Eltersdorf feststellt: „Wir sind definitiv einen Schritt weiter.“

Sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsrang

Das müssen die Sechziger auch sein, wollen sie ihr großes Ziel – den Klassenerhalt in der höchsten bayerischen Spielklasse – in den verbleibenden 16 Begegnungen noch erreichen. Das Schlusslicht trennen derzeit sechs Punkte zum ersten Relegationsrang und acht Zähler zum rettenden Ufer – auf dem momentan der SC Eltersdorf steht. „Ich nehme aber schon wahr, dass Eltersdorf die wenigsten Spiele und die meisten Punkte aller Teams im Keller hat“, weiß Heller.

Das darf seiner Mannschaft allerdings nicht ausmachen. Die Sechziger sind dazu verpflichtet, Punkte zu sammeln. Jetzt gegen Eltersdorf, aber auch am Dienstag im Nachholspiel vor heimischer Kulisse gegen die zweite Garnitur des FC Augsburg. „Es ist selbstredend, dass wir nicht mehr viele Punkte hergeben können“, weiß der 1860-Coach. Und er sagt voraus, dass die Partie gegen die Mittelfranken „eine ganz intensive Nummer“ werden dürfte: „Wir müssen auch die Platzverhältnisse einbeziehen, brauchen die Eins-gegen-eins-Duelle für uns und wollen griffiger sein“, gibt sich Heller angriffslustig.

Deutlich mehr Optionen für den Trainer

Das liegt auch daran, dass er gerade in seiner Offensive deutlich mehr Optionen als in der Herbstrunde hat. Die drei Neuzugänge Dominik Bacher, Stephen Mensah und Julien Richter tun dabei gut. „Richter und Mensah sind zwei gute Außenbahnspieler, die dort richtig Betrieb machen können“, erklärt Heller, „Bacher hat sich im Sturm mit Christoph Fenninger gut gefunden“. Und so kann der Rosenheimer Trainer – auch wenn Thomas Steinherr (krank), Markus Sattelberger (verletzt) und Ersatzkeeper Thomas Wimmer (fällt mit einem Kreuzbandriss länger aus) – klipp und klar sagen: „Wir haben ganz andere Voraussetzungen als im Sommer. Und das macht extrem viel Hoffnung.“

1:5-Niederlage aus dem Hinspiel nicht relevant

Damals ging seine Mannschaft im Erlanger Vorort mit 1:5 baden. „Rosenheim hat sich im Winter gut verstärkt. Wir dürfen uns vom Hinspiel nicht blenden lassen“, sagt Eltersdorfs Trainer Bernd Eigner. Und auch für Heller ist eine Wiedergutmachung nicht unbedingt relevant: „Da hätten wir gegen fast jeden Gegner was gutzumachen.“ Er will neu durchstarten. Und ist diesbezüglich optimistisch.

Kommentare