Buchbach siegt beim Club

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Buchbach siegt bei der Bundesliga-Vertretung des 1. FC Nürnberg. Das Tor des Tages erzielte Aleksandro Petrovic. Er war in den Schlussminuten per Strafstoß erfolgreich. Auf den Seiten der Franken gab es einen Trainertausch. Für Roger Prinzen, der mit dem Bundesligateam in Frankfurt immerhin einen Punkt holte, stand Rainer Zietsch zusammen mit Daniel Klewer an der Seitenlinie. Buchbachs Grübl leitete die erste Chance ein, seine Flanke landete bei Hamberger, dessen Schuss war aber nicht präzise genug. Noch knapper war es in der 26. Minute: Uli Fries setzte einen Kopball nur um Zentimeter am FCN-Tor vorbei, der TSV zeigte einen schnell vorgetragenen Konter. Buchbach meist überlegen - die Auswärtsmannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Den rund 750 Zuschauern bot sich auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, der Club konnte kaum gute Spielzüge zeigen, der TSVB war immer einen Tick schneller. In der 84. wurde Buchbachs Brucia im Strafraum der Nordbayern gefoult, Schiri Ostheimer zeigte auf den Punkt. Petrovic übernahm in dieser spielentscheidenden Szene die Verantwortung und markierte das 0:1 für die Auswärtself. Nürnberg kam in der 89. aber nochmal ganz gefährlich vor das Gäste-Tor. Der eingewechselte Nonnweiler zögerte aber zu lange, sodass sich Süßmaier die Kugel schnappen konnte. Dies war die letzte Chance in einer Partie, die der Gast aus Buchbach dominiert hatte. Der Sieg in Franken geht absolut in Ordnung. (mbö/fcn)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare