Bamberg erreicht rettendes Ufer

 

Jubel in Bamberg, der Klassenerhalt ist geschafft. Toll was das Team um Trainer Dieter Kurth damit erreicht hat. Je ein Treffer zur Halbzeitmitte reichte dem FC Eintracht Bamberg als Gast bei den Würzburger Kickers zum vorzeitigen Klassenerhalt. Bei den Kickers rotierte Ersatz-Keeper André Koob in die Startformation. Alex Deptallas' Tor nach Zuspiel von Flo Wenninger konnte er aber nicht vereiteln - 0:1 (24.). In Halbzeit zwei das gleiche Bild: wieder tauchte Deptalla vor Koob auf - diesmal blieb der Ex-Bardorfer aber Sieger. Beim 0:2 durch den kurz zuvor eingewechselten Abdel Abou Khalil sah der Würzburger Schlussmann aber gar nicht gut aus. Der FCEler nutzte den schlampigen Klärungsversuch zum zweiten Bamberger Treffer. Nach Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Wieder daheim in Bamberg angekommen wird wohl die Nacht zum Tag gemacht werden. Die Jungs haben sich das nach den Leistungen der letzten Wochen auch redlich verdient. Die Regionalliga geht in Bamberg in die Verlängerung. (dme)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare