1860 unterliegt nur knapp

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 

Gegen den frischgebackenen Meister vom TSV 1860 München unterlagen die Rosenheimer denkbar knapp mit 0:1. Vor 500 Zuschauern im Ismaninger Sportpark nutzten die Junglöwen gleich ihre erste Chance zur Führung. Nach Pass von Daniel Jais steuerte Sebastian Maier alleine auf Keeper Robert Mayer zu und vollstreckte per Spannschuss zum 1:0 ins lange Eck. Die Rosenheimer hatten aber die richtige Antwort parat und spielten mutig nach vorne: In der 12. Minute scheiterten Ludwig Räuber und Fatih Eminoglu an Löwen-Schlussmann Vitus Eicher. Die Partie blieb in der Folgezeit ansehnlich und temporeich. 1860 München hatte durch Jais und Geipl noch zwei gute Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. Auch die Innstädter hatten noch eine gute Gelgenheit, als Räuber nach Ablage von Danijel Madjancevic das Spielgerät an den rechten Außenpfosten setzte. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Schützlinge von Markus von Ahlen mehr und mehr Oberwasser. Dinkelbach, Karger und Aygün vergaben selbst beste Chancen. Die Gäste aus Rosenheim konnten nicht mehr zusetzen und verloren somit auch in der Höhe verdient. Dirk Teschke hatte vor allem in der ersten Hälfte ein gutes Spiel gesehen: "Wir hatten da auch unsere Möglichkeiten, haben aber viele Chancen zugelassen. Die Löwen haben ihre erste Möglichkeit eiskalt genutzt. In der ersten Hälfte waren wir auf Augenhöhe, danach hatten wir nichts mehr entgegenzusetzen." (mw/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare