Wasserburg startet in die Vorbereitung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Leo Haas spielt künftig beim TSV Wasserburg

EX-Profi Leo Haas mit an Bord

Trotz der anhaltenden Hitzewelle starteten Wasserburgs Fußballer am Freitagabend mit gleich sechs neuen Spielern unter der Leitung des neuen Trainers, Christian Haas, in die Vorbereitung für  die Kreisklasse 2.

Mit Hamit Sengül, Philipp Riedi, Michael Fußstetter und Leo Haas sowie den zwei Rückkehrern Selcuk und Kamil Tanrivermis konnte man den ohnehin schon gut besetzten Kader noch zusätzlich verstärken.

Riedi kommt aus Velden

Die Brüder Tanrivermis kommen nach einem halbjährigen Gastspiel beim ebenfalls in der Stadt ansässigen Verein, Genclerbirligi Wasserburg, zurück zu den Löwen und werden vor allem die Offensive verstärken.

Den 20 jährigen Philipp Riedi konnte man vom Landesliga-Aufsteiger TSV Velden nach Wasserburg holen. Da er ab September die Berufschule in Wasserburg besuchen wird und aus privaten Gründen nach Schnaitsee zieht, war es den Verantwortlichen möglich ihn zu den Löwen zu lotsen.

Hamit Sengül, der ursprünglich aus Wasserburg stammt, kommt vom Bezirksligist TSV Dorfen an den Inn. Der 18-jährige Mittelfeldspieler will sich in der kommenden Saison den Weg nach Dorfen sparen und wieder für seinen Wohnort auflaufen, nachdem er hier schon in der Jugend gespielt hat.

Ex-Profi folgt seinen Brüdern

Michael Fußstetter, der ursprünglich aus Ramerberg kommt, wechselt vom Ligakonkurrenten DJK SV Griesstätt nach Wasserburg. Nach nur einer halben Saison in Griesstätt hat sich Michael dazu entschieden dem Weg seines ehemaligen Trainers, Christian Haas, nach Wasserburg zu folgen, wo auch er in der Offensive für Akzente sorgen will.

Nachdem in den letzten Wochen schon viel darüber spekuliert wurde, ist es nun soweit, dass man auch den dritten Haas Bruder bei den Löwen begrüßen kann. Leo der Älteste der drei, hat sich dazu entschieden nach seiner Profikarriere (113 Zweitligaspiele für FC Augsburg, Greuther Fürth, FC Ingolstadt - zuletzt Hansa Rostock) zusammen mit seinen Brüdern Matthias und Dominik sowie seinem Cousin Georg Haas gemeinsam auf Torjagd zu gehen. Ein echter Glücksfall für Wasserburgs Fußballer und das vielleicht letzte Puzzlestück für das Saisonziel Aufstieg in die Kreisliga.

Drei schmerzhafte Abgänge

Zudem wird der Kader von ein paar Jungen Spielern aus der eigenen A-Jugend ergänzt, von denen sich einige durch gute Leistungen Spielzeit in der ersten Mannschaft erhoffen.

In den nächsten Wochen stehen neben den Trainingseinheiten auch einige Testspiele auf dem Programm. Gegner dabei sind Söllhuben, Riedering, Schlossberg, Prien und Bad Endorf. Außerdem nimmt man bereits in zwei Wochen als Titelverteidiger am Meggle Cup in Edling teil.

Den Saisonauftakt bestreiten die Löwen dann am 16.08, wenn es zum Derby nach Ramerberg geht.

Aus teils beruflichen  oder privaten Gründen kann man in der nächsten Saison nicht mehr auf Kapitän Wolfgang Fiedler, Philipp Kleinschwärzer und Bastian Kückel zurückgreifen, was man sehr bedauert. Wir möchten uns bei den Spielern für die erfolgreiche Saison bedanken und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Pressemitteilung TSV Wasserburg / MHD

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare