Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vogel-Treffer verschafft BCA einen Vorteil

Der BC Aichach war die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich ein deutliches Chancenplus. 450 Zuschauer sahen zuerst torlose 45 Minuten. Wenn der Süd-Landesligist da schon mit zwei Toren geführt hätte, die Gäste hätten sich nicht beschweren dürfen. In der 2. Halbzeit fiel das goldene Tor per Foul-elfmeter. Torwart Klaus Freisinger hatte Christian Doll gefoult, Arthur Vogel traf zum 1:0 (72.). Aichach gewann verdient, im Rückspiel ist aber noch alles möglich.

„Für uns war es ein gebrauchter Tag. Wir waren weit weg von der Leistung, die wir hier gebraucht hätten“, sagte TSV-Trainer Hansjürgen Ragati. „Das Spiel hätte 3:1 ausgehen müssen. Heute hat die Mannschaft gezeigt, was in ihr steckt. Dieser Sieg lässt für das Rückspiel hoffen. Bester Spieler bei uns war Alexander Benede“, so Aichachs Coach Volker Weingartner.

Kommentare