Türkgücü München - FC Bayern München II 0:0

Ticker: Torloses Remis im Derby - Türkgücü verpasst den Sprung auf Platz drei

Das Grünwalder Stadion in München.
+
Am Samstag empfängt der TSV 1860 München den KFC Uerdingen im Grünwalder Stadion.

Das Spiel zwischen Türkgücü München und dem FC Bayern München II endet torlos nach 90 gespielten Minuten. Beiden Teams fehlte am Freitagabend die zündende Idee in der Offensive. Der Aufsteiger verpasste damit den Sprung auf Platz drei, die Bayern dagegen bauten den Vorsprung auf die Abstiegsplätze aus.

Derby stand auf dem Blatt Papier, doch auf dem Platz war davon nichts zu sehen. Türkgücü München und der FC Bayern München II trennen sich nach müden 90. Minuten 0:0-Unentschieden. Zu Beginn des Spiels hatten die Bayern mehr vom Spiel, ohne sich allerdings Chance herausarbeiten zu können. Türkgücü war aufs Kontern aus und hatte durch Sliskovic die größte Chance des gesamten Spiels, als der Top-Torjäger des Aufsteigers aus elf Metern freistehend das Tor verfehelte. Scott hatte kurz vor der Pause noch eine Chance für den Vorjahresmeister.


Die ausführlichen Daten zum Spiel im Überblick.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die kleinen Bayern tonangebend und besser. Wiederrum hatte Scott die beste Chance kurz nach dem Seitenwechsel. Danach wurde das Spiel etwas offfner und Sliskovic hatte für Türkgücü und Stanisic für die Bayern-Amateure die Führung auf dem Fuß, ließen ihre Chancen aber liegen. Danach flachte das Spiel ab und so endete die Partie leistungsgerecht 0:0-Unentschieden.


Mit dem einen Punkt bleibt Türkgücü auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Der Aufsteiger verpasste aber den Sprung auf Platz drei, den aktuell dert TSV 1860 München belegt. Die kleinen Bayern dagegen haben jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem ersten direkten Abstiegsplatz und blieben auch im dritten Spiel in Serie ohne Niederlage.

Die Tabelle der 3. Liga im Überblick.

Für beide Teams geht es bereits am kommenden Dienstag in der englischen Woche weiter. Die Bayern empfangen den SC Verl, Türkgücü muss auswärts am Betzenberg gegen den 1. FC Kaiserslautern ran.

Live-Ticker:

Aufstellung Türkgücü München: Vollath - Park - Sorge - Zorba - Kusic - Erhardt - Tosun - Sararer - Maier - L. Röser - P. Sliskovic. Trainer: Schmidt.

Aufstellung FC Bayern München II: R. Hoffmann - Stanisic - Lawrence - Feldhahn - Richards - Lungwitz - Stiller - Zaiser - T. Kern - Scott - Jastremski. Trainer: Seitz

Tore: Fehlanzeige

90. Minute: Schlusspfiff! Das Derby zwischen Türkgücü München und dem FC Bayern endet 0:0-Unentschieden.

88. Minute: Aktuell würden beide Teams ihre Serie ohen Niederlagen fortsetzten. Die letzten Minuten laufen. Passiert hier noch was?

86. Minute: Zorba stoppt Arp mit einem Foul und sieht dafür Gelb. Der anschließende Freistoß von Stiller kommt aber viel zur harmlos in den Strafraum!

85. Minute: Das Spiel plätschert weiter vor sich hin. Es sieht nicht danach aus, dass wir hier noch einen Sieger zu sehen bekommen. Auch weil beide Teams in der Schlussphase kaum zu Chancen kommen und die beide Abwehrreihen sich weiter keine Fehler erlauben.

83. Minute: Viel von einem Derby ist hier nicht zu sehen. Exemplarisch dafür: Kühn sieht die erste gelbe Karte für die kleinen Bayern. Es ist auch erst die zweite in diesem Spiel.

82. Minute: Doppelwechsel bei den Bayern. Jastremski und Zaiser verlassen das Feld, Arp und Rochelt sind neu im Spiel.

80. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen jetzt in diesem Spiel. Sehen wir heute noch ein Tor?

77. Minute: Jetzt meldet sich der Aufsteiger wieder im Strafraum der Bayern zu Wort. Doch der Schuss von Gorzel geht knapp um das Tor von Hoffmann, der sonst nicht viel zu tun hatte am heutigen Abend.

73. Minute: Türkgücü wechselt zum letzten Mal. Sijaric ist neu im Spiel, der zur Halbzeit eingewechselte Kircicek ist schon wieder raus! Bitterer Abend für ihn.

70. Minute: Im direkten Gegenzug haben die Bayern die Chance zur Führung! Nach einer Flanke von Zaiser kommt Stanisic aus kurzer Distanz zum Kopfball. Doch Vollath ist wieder zur Stelle und kann parieren. Klasse Tat des Keepers, das hätte das 1:0 sein können.

69. Minute: Nächste gute Chance für Türkgücü. Park lässt Feldhahn aussteigen und spielt den Ball von rechts an den Elfmeterpunkt, wo Sliskovic völlig frei steht. Doch der Schuss den Stürmers wird abgeblockt.

67. Minute: Türkgücü wechselt erneut. Röser geht vom Platz, Akkaynak ist neu im Spiel.

65. Minute: Türkgücü erobert immer wieder mal den Ball im Mittelfeld. Aber heute scheint dem Aufsteiger die letzte Konsequenz im Angriff zu fehlen.

62. Minute: Der FC Bayern wechselt: Scott verlässt den Platz, Kühn ist für ihn jetzt neu im Spiel.

60. Minute: Türkgücüs Kircicek sieht nach einem taktischen Foul die erste gelbe Karte in diesem Spiel.

58. Minute: Die Gäste spielen das jetzt ganz fein! Zaiser bedient nach schöner Kombination Jastremski, der den Ball aber nicht aufs Tor bringt. Unterdessen wechselt Türkgücü einmal aus. Tosun geht vom Feld, für ihn kommt Gorzel.

56. Minute: Sararer ist plötzlich auf der rechten Seite frei durch und flankt in die Mitte. Doch Sliskovic verpasst den Ball nur knapp mit dem Kopf.

55. Minute: Wieder ist Vollath zur Stelle! Feldhahn kommt nach einem Gewühl im Strafraum von Türkgücü zum Abschluss, doch der Ball kommt zu zentral auf das Gehäuse von Vollath.

53. Minute: Die Bayern kommen besser aus der Kabine und sind das gefährlichere Team. Sie hatten jetzt bereits die dritte Ecke, gefährlich würde es aber nur durch den Schuss von Scott vor zwei Minuten.

51. Minute: Erste Chance für die Bayern in der zweiten Hälfte. Nach einer Ecke kommt Scott an der Strafraumlinie zum Abschluss. Sein Schuss kommt mit viel Dampf aufs Tor, aber Vollath lenkt den Ball noch über die Latte.

48. Minute: Unverändertes Bild bislang im 2. Durchgang. Beide Abwehrreihen verteidigen gut und so warten wir noch auf die erste Möglichkeit.

46. Minute: Weiter geht‘s mit dem 2. Durchgang! Türkgücü wechselt einmal: Kircicek kommt für Maier ins Spiel.

Halbzeit: Das große Spektakel bleibt noch aus. Die Bayern haben mehr Ballbesitz und Spielkontrolle, aber im letzten Drittel fehlt ihnen noch die zündende Idee. Türkgücü dagegen steht tiefer und wartet auf ihre Umschaltsituationen, die sie durchaus bekommen haben. Sliskovic hatte die große Chance zur Führung, aber er vergab aus elf Metern fast kläglich alleinstehend vor dem Tor. Bayern hatte durch Scott ihre größte Chance kurz vor der Halbzeit. Hoffen wir, dass das Spiel im 2. Durchgang etwas mehr an Derbycharakter gewinnt.

45. Minute: Pause! Beide Teams gehen mit einem 0:0-Remis in die Kabine!

43. Minute: Die kleinen Bayern werden jetzt vor der Pause besser und es gelingt ihnen, sich in den Strafraum zu kombinieren. Doch bis auf die Chance von Scott vor gut zwei Minuten springt dabei nicht viel heraus.

41. Minute: Die beste Chance der Bayern! Scott und Feldhahn kompinieren sich sehenswert in den Strafraum der Gastgeber. Scott schließt dann ansatzlos ab, aber Vollath ist zur Stelle und kann sicher parieren.

38. Minute: Stiller kommt am Strafraum nach einem Abpraller zum Abschluss. Er will den Ball ins lange Eck schlenze, der am Ende verfehlt die Kugel das Tor doch sehr deutlich.

37. Minute: Das Spiel plätschert mittlerweile vor sich hin. Die Bayern haben keine Idee, wie sich sich Chance erarbeiten können. Türkgücü dagegen wartet auf schnelle Umschaltsituationen.

34. Minute: Die Bayern haben mehr Spielkontrolle, doch ab dem gegenerischen Strafraum fällt ihnen nichts mehr ein. Zudem unterläuft der Seitz-Elf jetzt immer mehr einfacher Ballverluste im Aufbauspiel, was Türkgücü die Chance zum Kontern hat.

31. Minute: Es ist ein offenes Spiel zwischen den beiden Teams. Aber Türkgücü hat, wenn sie schnell umschalten können, die bessere Chancen bislang. Die Bayern kommen gegen die gut stehende Defensive des Aufsteigers nicht durch.

29. Minute: Wahnsinn im Grünwalder! Richards verliert nach einem Zuspiel von Torhüter Hofmann den Ball gegen Röser und plötzlich geht Sararer allein auf das Tor zu. Er legt noch einmal quer zu Sliskovic, der aber aus 11 Metern das leere Tor nicht trifft. Der Treffer wäre aber auch unverdient gewesen, da es zuvor ein klares Foul von Röser an Richards war.

27. Minute: Dem Spiel fehlen noch die großen Highlights. Dennoch ist es ein interessantes und gut anzuschauendes Spiel.

24. Minute: Während die Bayern immer wieder versuchen spielerisch nach vorne zu kommen, versucht Türkgücü es mit langen Bällen hinter die Abwehr zu kommen.

22. Minute: Erste große Chance in diesem Spiel. Tosun schickt Röser, der aus knapp 15 Metern den Abschluss sucht. Doch der Neuzugang trifft nur das Außennetz. Nächste gute Möglichkeit des Aufsteigers in diesem Spiel!

19. Minute: Röser und Maier sind direkt im Spiel vo Türkgücü involviert und es wirkt, als seien sie schon länger beim Aufsteiger - und nicht erst seit Mittwoch. Ansonsten wird der Gastgeber immer besser und setzt nun mehr Akzente nach vorne.

16. Minute: Schöner Angriff von Türkgücü. Maier spielt perfekt in den Lauf von Sliskovic, der versucht auf Röser quer zu legen, doch der Ball wird von einem Bayern-Verteidiger abgefangen. Schöne Aktion des Gastgebers, bei dem gleich beide Neuzgänge involviert waren.

15. Minute: Bis zum Strafraum spielen die Bayern das gut. Doch dann fehlt die zündende Idee und so bleiben sie noch zu ungefährlich.

12. Minute: Jetzt kommt Türkgücü zum ersten Mal gefährlich in den Strafraum des FCB. Sarerer tankt sich durch und kommt dann nicht wirklich zum Abschluss. Sararer fordert einen Elfmeter, weil er sich von Feldhahn geschubst gefühlt hatte. Aber Cortus zeigt nicht auf den Punkt. Und das zu Recht, das war zu wenig für einen Elfer.

12. Minute: Die Bayern sind jetzt die etwas dominanter Mannschaft und haben mehr Ballbesitz. Türkgücü München dagegen zieht sich zurück und lauert auf Fehler.

11. Minute: Stiller bringt den Ball nach einem Freistoß hoch in den Strafraum. Aber Vollath kommt raus und kann den Ball sicher abfangen.

9. Minute: Die Bayern haben die erste Chance. Nach einem Ballverlust von Türkgücü bekommt Jastremski denn Ball zugespielt. Doch der Stürmer legt sich den Ball zu weit vor und Vollath kann die Kugel abfangen.

8. Minute: Es ist eine schwungvoller Anfangsphase mit vielen intensiver Zweikämpfen im Mittelfeld. In den jeweiligen Strafräumen ist aber noch nichts passiert.

6. Minute: Es ist das dritter Spiel in dieser Woche im Grünwalder Stadion. Das macht sich langsam aber sich bemerkbar, der Rasen ist nicht mehr im besten Zustand.

4. Minute: Seit heute sind in der 3. Liga wieder fünf Wechsel erlaubt. Damit haben beide Coaches wieder mehr Optionen.

2. Minute: Die Bayern legen hier gut los und haben den ersten Eckball. Der Ball wird von Stiller reingebracht, aber findet in der Mitte niemanden und so kann Vollath den Ball ohne Probleme aufnehmen.

1. Minute: Anpfiff! Schiedsrichter Benjamin Cortus hat den Ball freigegeben! Türkgücü spielt komplett in Rot, der FC Bayern in Weiß.

Vor dem Spiel: „Wir wollen von der ersten Minute an auf Sieg spielen“, versprach FCB-Coach Holger Seitz. Wir werden sehen, ob sein Team diese Vorgabe umsetzen wird.

Vor dem Spiel: Holger Seitz nahm keine Veränderung im Gegensatz zu dem starken Auftritt in Halle vor. Dort gewann der FC Bayern souverän mit 3:0.

Vor dem Spiel: In wenigen Minuten erfolgt hier der Anpfiff. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte. Türkgücü könnte an den Löwen mit einem Sieg vorbeiziehen. Die Bayern dagegen wollen den Abstand zu den Abstiegsplätzen ausbauen.

Vor dem Spiel: Überraschung bei Türkgücü. Beim Aufsteiger stehen die beiden Neuzugänge Röser und Maier, die erst am Mittwoch zur Mannschaft dazustießen, direkt in der Startelf! Dafür rücken Alkan und Kircicek auf die Bank, Fischer fehlt ganz im Kader.

Vor dem Spiel: Blicken wir auf die möglichen Startelfaufstellungen der beiden Teams und beginnen mit Türkgücü München. Beim Aufsteiger fehlt Berzel aufgrund seiner 10. Gelben Karte in dieser Saison. Ansonsten steht auch der Langzeitverletzte Laukart nicht zur Verfügung.

So könnte Türkgücü starten: Vollath - Park, Sorge, Zorba, Kusic - Erhardt - Fischer, Sararer, Gorzel, Kircicek - P. Sliskovic.

Bayern-Trainer Holger Seitz dagegen kann zum Derby beinahe aus dem Vollen schöpfen, da Rémy Vita und Lenny Borges wieder einsatzfähig sind. Es fehlen allerdings der Rot gesperrte Zirkzee, genauso wie Vita und Tillman.

So könnte der FC Bayern starten: R. Hoffmann - Stanisic, Lawrence, Feldhahn, Arrey-Mbi, Lungwitz - Stiller - Zaiser, T. Kern, Scott - Jastremski

Vor dem Spiel: Herzlich Willkommen aus dem Grünwalder Stadion zum Münchner Derby zwischen Türkgücü und dem FC Bayern. Beide Teams wollen heute ihren guten Lauf fortsetzen. Der Gastgeber ist in diesem Jahr noch ungeschlagen, der FCB konnte die vergangenen beiden Partie gewinnen. Mit einem Heimsieg würde Türkgücü zumindest bis Sonntag auf Platz drei springen, die Seitz-Elf dagegen braucht dringend Punkte um sich weiter vom Tabellenkeller zu entfernen. Wir dürfen uns auf ein packendes Derby freuen.

Vorbericht:

München - Derbywochen für Türkgücü München. Nur vier Tage nach dem 0:0-Unentschieden gegen die SpVgg Unterhaching kommt es zum Duell des Aufsteigers gegen den Vorjahresmeister FC Bayern München II. Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 19 Uhr, beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr vom Spiel.

Türkgücü München - FC Bayern München II: „Das nächste Higlight für uns“

Türkgücü München blieb durch das 0:0 gegen Haching auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Dennoch blieb die Mannschaft Trainer Alexander Schmidt auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rückstand auf die Löwen als Dritter beträgt jetzt drei Punkte. Zum Rückrundenauftakt kommt es zum nächsten Münchner Derby. Diesmal empfängt der Aufsteiger Reserve des FC Bayern. „Es geht Schlag auf Schlag“, sagt Cheftrainer Schmidt vor dem Spiel. „Das ist das nächste große Highlight für uns.“

Alle Spiele von Türkgücü München im Überblick.

Unter der Woche verpflichtet Türkgücü zwei neue Spieler. So komm Lucas Röser auf Leihbasis vom 1. FC Kaiserslautern und Basti Maier wurde vom VfL Bochum fest verpflichtet. Nicht mehr dabei sein wird dagegen Daniele Gabriele, dessen Vertrag im beiderseitigen Einvernehemen aufgelöst wurde. Zudem fehlen gegen die Bayern-Amateure zwei wichtige Stüzten des Teams. Berzel sah gegen Haching seine zehnte Gelbe Karte und ist nun für ein Spiel gesperrt. Zudem Philipp Erhart aufgrund einer Verletzung.

Türkgücü München - FC Bayern München II: „Haben im Hinspiel gezeigt, dass wir Paroli bieten können“

„Die Bayern sind aktuell gut drauf“, warnt Schmidt. Sind sind eine junge und spielstarke Mannscht, sehr offensiv orientiert und spielen nicht auf Ergebnis. Das wird eins schweres Spiel für uns.“ Gute Nachricht gab es zuletzt abseits des Platzes, denn Türkgücü München hat die Nachlizenzierung der 3. Liga bestanden. „Im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir den Bayern Paroli beiten können. Wir gehen mit einem starken Willen in das Derby“, so Schmidt abschließend.

Die Tabelle der 3. Liga und alle Begegnungen des 20. Spieltag im Überblick.

Der FC Bayern München II hat sich von der Derbyniederlage gegen die Löwen erholt und zuletzt zwei Siege in Folge eingefahren. Am vergangenen Wochenende feierte die Mannschaft von Trainer Holger Seitz einen 4:0-Auswärtserfolg beim Hallerscher FC und kletterte damit auf den zwölften Tabellenplatz.

Türkgücü München - FC Bayern München II: „Wollen um jeden Preis gewinnen“

Nun soll gegen Türkgücü der dritte Erfolg in Serie eingefahren werden. „Für uns wird es wichtig sein, geduldig Fußball zu spielen“, erklärt Seitz vor dem Match. „Wir wollen von der ersten Minute an auf Sieg spielen.“ Der Cheftrainer kann auf dem Vollen schöpfen, da neben Rémy Vita, der seinen Faserriss in der Wade auskuriert hat, auch Lenny Borges wieder einsatzfähig ist.

Alle Spiele des FC Bayern München II im Überblick.

„Wir wollen unseren Lauf fortsetzen. Wir sind in einer guten Form und haben eine super Stimmung in der Mannschaft. Jeder pusht sich gegenseitig, wir haben Bock auf dieses Spiel und wollen es um jeden Preis gewinnen“, sagt Maximilian Zaiser.

Türkgücü München - FC Bayern München II: beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr

Das Hinspiel zwischen den beiden Mannschaften endete 2:2-Unentschieden. Mit einem Sieg könnte der Aufsteiger am TSV 1860 München vorbeiziehen und den dritten Platz übernehmen. Die kleinen Bayern dagegen könnten sich noch mehr Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Der direkte Vergleich zwischen beiden Teams.

Wem am Freitagabend der Rückspielauftakt gelingt, könnt ihr in unserem Live-Ticker mitverfolgen. beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr.

Kommentare