Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SBR: Remis-Könige bleiben sich treu

Der SB Rosenheim hatte schon Mut geschöpft, führte bis kurz vor dem Abpfiff mit 2:1 gegen den VfL Frohnlach. Aber kurz vor dem Ende musste man noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen.  Die Oberfranken gingen nach ihrer Anreise von rund 350 Kilometern durch einen Treffer von Christian Brandt mit 1:0 in Führung (8.). Aber die Gastgeber verdauten diesen Schock schnell. 120 Interessierte sahen eine über weite Strecken eine Partie ohne viele Höhepunkte. Kurz vor dem Kabinengang nutzte Onur Kaya eine Unachtsamkeit in der VfL-Deckung zum 1:1 (44.). Markus Hohensteiger, der erst zu seinem zweiten Saisoneinsatz kam, verwertete eine Freistoßflanke zur 2:1-Führung (53.). Die Gäste hatten eine gute Möglichkeit zur erneuten Führung, die aber Paul Scheller nach einem Konter vergab. Keeper Dominik Krammer entschärfte die Situation (65.). Das Spiel wurde nun besser und es sah danach aus, als sollte der Sportbund Mut für die Relegation tanken können. Dich in der Schlussminute war es Sinan Bulat, der per Kopfball den 2:2-Endstand herstellte. Für den VfL war es wegen des späten Ausgleiches ein glücklicher Punktgewinn.

Kommentare