Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wechselgerüchte um BVB-Star aus der Region

Flüchtet Ostermünchner Weigl von Dortmund nach Rom?

+
Julian Weigl denkt offenbar über einen Wechsel von Borussia Dortmund zum AS Rom nach.

Ostermünchen/Dortmund - Fußballprofi Julian Weigl war in der Saison 2015/16 einer der Shooting-Stars der Bundesliga. Doch inzwischen ist der Ostermünchener bei Borussia Dortmund nur noch Bankdrücker.

Unter dem neuen Trainer Lucien Favre hat Weigl in dieser Saison erst sieben Spiele absolviert, allerdings keine einziges davon über 90 Minuten. Zuletzt stand der Ostermünchener, der einst im Sommer 2015 vom TSV 1860 München zu Borussia Dortmund gewechselt war, sogar zweimal überhaupt nicht im Kader. Wegen anhaltender Leistenprobleme hatte Weigl bereits große Teile der Vorbereitung im Sommer verpasst.

Deswegen plant Weigl, der bei der EM 2016 in Frankreich noch zum deutschen Aufgebot gezählt hatte, nun offenbar seinen "Abflug": Wie die Bild-Zeitung berichtet, steht offenbar ein Wechsel zum AS Rom im Winter zur Debatte. Der italienische Spitzenklub möchte Weigl anscheinend für eineinhalb Jahre ausleihen.

Vorteile hätte dies für beide Seiten: Weigl bekäme vermutlich wieder mehr Spielpraxis und Dortmund hätte den defensiven Mittelfeldspieler (Vertrag bis 2021) vorerst von der Gehaltsliste. Ein offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht.

Kommentare