Ab nächster Saison: Kart übernimmt bei Trostberg

Die FA Trostberg hat die ersten Planungen für die kommende Saison bereits abgeschlossen. Dem A-Klassisten ist es gelungen, Özgür Kart ab Sommer als Trainer zu verpflichten. Der 33-jährige Stürmer war bereits in der Jugend für die FA am Ball und kehrt nun zu seinem Heimatverein zurück, "um den Fußball in Trostberg wieder attraktiver zu machen", wie Abteilungsleiter Robert Magerl berichtet.   "Wir sind froh, dass wir mit Özi unseren Wunschkandidaten so frühzeitig für uns gewinnen konnten und nun die Planungen für die neue Saison voranbringen können", so Magerl. Ziel ist es dem ehemaligen Profikicker eine schlagkräftige Truppe zur Seite zu stellen. "Wir werden keine Aufstiege als Ziel ausgeben, da dafür immer auch etwas Glück notwendig ist. Aber wir wollen wieder schönen Fußball zeigen und die Leute ins Jahnstadion bringen", berichtet Magerl weiter.   Trostberg eine "Herzensangelegenheit"   Kart wird auch seinen Spielerpass nach Trostberg mitbringen, aber "keinem jungen und talentierten Spieler den Platz im Kader streitig machen", beschreibt der Abteilungsleiter den aktuellen Planungsstand. Für Kart - Inhaber der B-Lizenz - ist es abgesehen von einem kurzen Intermezzio als Interimstrainer in Ampfing die erste Trainerstation - und eine Herzensangelegenheit.   "Die FA Trostberg ist mein Heimatverein und der bietet wirklich tolle Voraussetzungen. Eine tolle Anlage, ein tolles Umfeld, da ist es schade, wenn kein attraktiver Fußball geboten wird", so Kart.   Pressemeldung: FA Trostberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare