Nächster Rückschlag - Sportbund verliert gegen Hankofen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hankofen-Hailing (rot) siegte beim Sportbund

Die Lage wird kritischer und kritischer. Der Sportbund Rosenheim musste sich am Samstagnachmittag der SpVgg Hankofen-Hailing geschlagen geben und steckt damit weiter tief im tabellenkeller der Bayernliga Süd fest.

Die Lage wird kritischer und kritischer. Der Sportbund Rosenheim musste sich am Samstagnachmittag der SpVgg Hankofen-Hailing geschlagen geben und steckt damit weiter tief im Tabellenkeller der Bayernliga Süd fest.

Die Mannschaft von Matthias Pongratz zog im heimischen Josef-März-Stadion mit 0:1 (0:0) den Kürzeren und steht damit weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Ausgerechnet Zmugg macht den entscheidenden Fehler

"Wir haben heute in zu vielen Situationen die falschen Entscheidungen getroffen" sagte ein sichtlich enttäuschter Sportbund-Coacch nach dem Spiel gegenüber beinschuss.de.

Die folgenschwerste Fehlentscheidung traf der bis dahin starke SB-Keeper Dominik Zmugg, als er in der 71. Minute aus seinem Tor kam und versuchte, einen langen Ball der Gäste zu entschärfen. Hankofens Adrian Gahbaka war allerdings einen Tick früher am Ball, spitzelte die Kugel an Zmugg vorbei und erzielte damit das Tor des Tages.

Die Chancen waren wieder einmal da

"Es wird nicht leicht, die Jungs wieder aufzurichten", ergänzte Pongratz, der seinem Team bis zum Gegentor nur den Vorwurf machen konnte, dass es mit guten Torgelegenheiten einmal mehr zu fahrlässig umging.

Der wiedergenesene Mario Staudigl hatte zu Spielbeginn die erste Sportbund-Chance, Gäste-Torwart Maximilian Putz reagierte glänzend und verhinderte eine frühe Sportbund-Führung.

Aus einem Meter in die Wolken

Nach zehn Minuten zappelte der Ball im Rosenheimer Netz, Hankofens Tobias Biermeier hatte aber zuvor im Abseits gestanden. Fortan entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hätte Staudigl die Gastgeber in Führung bringen müssen. Doch der Stürmer brachte das Kunststück fertig, den Ball aus einem Meter über das Hankofener Gehäuse zu befördern.

Endspiel gegen Unterhaching

In der Folgezeit wurde das Spiel zunehmend hektischer, der Sportbund agierte in der Offensive in vielen Situationen zu unentschlossen und musste knapp 20 Minuten vor dem Ende den bitteren Gegentreffer hinnehmen.

Der Sportbund stagniert mit 22 Punkten weiter auf dem 18. Platz, am kommenden Sonntag sind die Grün-Weißen beim Tabellenletzten aus Unterhaching zum Siegen verdammt.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare