Mit nachbarschaftlicher Verstärkung in den Abstiegskampf

+
Alex Spreitzer (links) wird dem SBR in der Rückrunde wieder voll zur Verfügung stehen

Der SB/DJK Rosenheim wird den Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bayernliga Süd mit vier neuen Spielern angehen.

Vom TSV 1860 Rosenheim aus der Regionalliga Bayern sind mit Christoph Herberth und Mario Staudigl gleich zwei Spieler zum SBR gewechselt. Der 23-jährige Herberth gilt als vielseitiger Defensivspieler, der es bislang auf 39 Regionalliga- und 88 Bayernliga-Einsätze brachte. Vor seiner Zeit in Rosenheim spielte Herberth im Nachwuchs lange Jahre für den FC Bayern München und die SpVgg Unterhaching. Beim SBR erhält er die Rückennummer 3.

Der 22-jährige Staudigl ist gebürtiger Rosenheimer und begann seine Laufbahn beim TSV Emmering. Im Nachwuchs spielte der Angreifer für Unterhaching und den FC Ingolstadt 04, über den TSV Buchbach ging es dann nach Rosenheim. Staudigl bestritt in dieser Saison 18 Punktspiele für die Sechziger und erzielte dabei drei Tore, insgesamt war er bereits 61-mal in der Regionalliga am Ball. Für den SBR wird er mit der Rückennummer 29 auflaufen.

Ebenfalls neu beim Sportbund sind Patrick Weber und Igor Mihalic, die nun ihren Lebensmittelpunkt in Rosenheim haben. Der 21-jährige Mittelfeldspieler Weber war im Nachwuchs bei der Austria und Vienna Wien und spielte zuletzt für den Wiener Oberligisten KSV Siemens. Der 20-jährige Flügelspieler Mihalic war zuletzt bei BSK Belica in Kroatien aktiv, war aber auch schon in der 3. Liga seines Heimatlandes im Einsatz.

Weil auch mit Alexander Spreitzer ein langjähriger Stammspieler nach einem halbjährigen Auslandsaufenthalt in Dänemark wieder zur Verfügung steht, gehen die Sportbündler optimistisch ins Frühjahr. Das erste Punktspiel bestreitet das Team von Trainer Günter Güttler am Samstag, 1. März, um 15 Uhr gegen den VfB Eichstätt im Josef-März-Stadion.

Vom größeren Kader in der Bayernliga soll auch die zweite Mannschaft des SBR profitieren, die in der Bezirksliga Ost um den Liga-Erhalt spielt. Zum Team von Werner Wirkner stößt mit dem 18-jährigen Stürmer Tom Hofmann (zuletzt TSV 1860 Rosenheim) ein Rückkehrer hinzu. Den Bezirksliga-Kader verlassen haben Matthias Schmid (SV Amerang), Fabio Blaimberger (TuS Raubling), Fabian Thost (SV Schechen) und Michael Mauritz (SV Schloßberg), die jeweils zu ihren Heimatvereinen zurückkehren, sowie Julius Koniarczyk mit unbekanntem Ziel.

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare