Kastl bezwingt Schönau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein Treffer fiel nur in der Kreisliga-Partie Schönau gegen Kastl, am Ende konnten die Gäste feiern. Es war auch die Auswärtsmannschaft, die auch besser ins Spiel fand. Nach elf Minuten fiel das goldene Tor: Ein langer Flankenball landete bei Dominik Grothe, die SG-Verteidiger schätzten den Ball falsch ein und sahen nur noch, wie Grothe den Ball in den Kasten schlenzte.  Nach dem Gegentor kam die Spielgemeinschaft ein wenig besser ins Spiel, Kastls Weber musste mit einer Glanzparade die Führung retten. Nach dem Seitenwechsel musste die SG in Unterzahl weiterspielen, Christoph Maier sah nach einer Notbremse die Rote Karte vom Schiedsrichter. Aber mit zehn Mann drehte Schönau auf, die SG machte das Spiel. Kastl verteidigte nur noch den knappen Vorsprung. 63. Minute entschied der Referee nicht auf Strafstoß, als ein Schönauer elfmeterref gefoult wurde. In der 70. Minute setzte sich Matthias Althaus über die linke Seite durch, er scheiterte am starken Schlussmann Egon Weber. Die letzte Chance auf den Ausgleich, denn bis zum Schlusspfiff geschah nichts mehr. Der TSV Kastl geht als Sieger aus dem Spitzenspiel, die Mannschaft von der SG bleibt aber auch ohne Punktausbeute an diesem Wochenende an der Tabellenspitze. (mbö/sgs)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare