Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor dem Spiel gegen Cardiff

Verschollener Emiliano Sala: Arsenal mit bewegender Aktion

+
Emiliano Sala gilt seit vergangener Woche als verschollen.
  • Dominik Größwang
    VonDominik Größwang
    schließen

London - Vor dem Premier League Spiel gegen Cardiff City hat der FC Arsenal mit einer bewegenden Aktion auf sich aufmerksam gemacht.

Bereits am Anfang der vergangenen Woche ereignete sich sich die schreckliche Tragödie um Fußballprofi Emiliano Sala. Der 28-jährige Argentinier wechselte gerade erst von FC Nantes zu Cardiff City in die Premier League und befand sich im Flugzeug zu seinem neuen Arbeitgeber. Die Maschine verschwand jedoch vom Radar und die Insassen gelten seitdem als verschollen. Die Suche nach Überlebenden wurde kurzzeitig eingestellt, mittlerweile aber dank privater Spenden (u.a. von Ilkay Gündogan und Corentin Tolisso) wieder aufgenommen.

Sala gegen Arsenal im Kader der Waliser

Nachdem weltweit Fußballprofis ihre Anteilnahme ausgesprochen hatten, machte nun der FC Arsenal mit einer bewegenden Aktion auf sich aufmerksam. Vor dem Spiel am Dienstagabend gegen Cardiff City veröffentlichten die "Gunners" ihr Programmheft, welches unter anderem die Kader der beiden Teams beinhaltet. Und das Team aus London vergaß dabei einen Spieler nicht: Emiliano Sala. Der verschollene Profi hatte im Programmheft des Spiel trotz der Umstände noch seinen Platz im Kader der Waliser. Anstelle einer Rückennummer war vor dem Namen des Argentiniers eine Blume aufgezeichnet.

Das Spiel, das mit einer Schweigeminute für Sala eingeleitet wurde, gewannen die "Gunners" mit 2:1. Torschützen für die Engländer waren Ex-BVB-Stürmer Pierre -Emerick Aubameyang (66., Elfmeter) und Alexandre Lacazette (83.). Nathaniel Mendez-Laing konnte in der dritten Minute der Nachspielzeit nur noch verkürzen.

Die Highlights im Video

Kommentare